Mittwoch, 16. November 2011

Leeches! (2003)

Leeches! (2003)

Das Schwimmteam einer amerikanischen Highschool wird ordentlich mit Steroiden gefüttert und soll so das eine oder andere Turnier gewinnen. Allerdings werden die Jungs, wie es in der Natur beim Training nun mal ist, auch mal von einem Blutegel gebissen. Durch die Steroide mutieren diese aber und werden groß wie Katzen, groß genug um Menschen tot zu saugen.

Der B-Movie Regisseur David DeCoteau (Grizzly Rage) hat den Ruf inne Horrorfilme mit einer sehr homoerotischen Tendenz zu drehen. Die hübschen Jungens laufen in seinen Werken die meiste Zeit höchstens im Muskelshirt rum und die Kameraperspektiven filmen die Herren oft in Winkeln aus denen man eigentlich nur Frauen sieht. Leeches ist wohl der Titel an dem man es am meisten merkt. Da es sich bei den Protagonisten praktischer Weise um ein Schwimmteam handelt kann man diese auch ständig knapp bekleidet und nass porträtieren. Dann sind da noch „dicke Würmer“ die alles leer saugen wollen und in diesem Zusammenhang bekommt doch das Zitat des Schwimmtrainers „I am the President of the United States of Your Ass!“ eine ganz andere Bedeutung. Wäre ich noch etwas jünger hätte ich unendlich viele anzüglich Kommentare während des Schauens abgegeben.

Die Zielgruppe des Films bin ich wohl nicht. Frauen und homosexuelle Männer bekommen aber einiges geboten. Davon abgesehen kann der Film leider nicht viel außer vielleicht das die Egel gut gemachte Animatronics sind ansonsten langweilt die Story extrem und Spannung kommt auch nie auf.

Baywatch für alle die auf Männer stehen aber mit Tierhorror! Wer‘s mag, aber zumindest skurril isses.

2,5 von 10 Meeresvampire

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...