Montag, 29. August 2016

Doctor Who - Blood of the Daleks Part 1 (Lübbe Audio)

Doctor Who - Blood of the Daleks Part 1 (Lübbe Audio)

Die Maschinen der TARDIS beginnen zu stottern als etwas versucht durch die äußeren Abwehrschilde durchzubrechen. Auf einmal steht eine junges Mädchen direkt im Kontrollraum des Timelord-Raumschiffs es ist Lucie Miller, ein neunzehnjähriges Mädchen aus Blackpool in England.
Doch bevor der Doktor aus dem mysteriösen Mädchen einige Antworten herausbekommt, wird die TARDIS aus dem Zeitvortex gerissen und ladet mitten auf dem Planeten Red Rocket Rising.

Den Himmel dieser Welt verdeckt eine undurchdringliche, schwarze Wolkenschicht, die von einem Meteoriteneinschlag verursacht wurde. Die noch überlebenden Menschen schlagen sich mehr schlecht als Recht durch und unter der Bevölkerung herrscht Misstrauen und Verzweiflung. In einem Versuch die verbleibenden Menschen zu retten kontaktiert die leitende Präsidentin von Red Rocket Rising über ein Notsignal alle im System befindlichen Schiff und erhält letztlich eine Antwort - es sind die Daleks. Niemand scheint sich an die kriegerischen Maschinenwesen vom Planeten Skaro zu erinnern und so versucht der Doktor verzweifelt jene zu warnen, die auf Erlösung hoffen.

Im ersten Teil des „Full Cast Audio“-Dramas also des Hörspiels mit kompletter Schauspielbesetzung geht es erneut um den Erzfeind des Doktors und deren Wunsch alles Leben im Universum zu eliminieren. Schon wieder Dareks wird sich mancher jetzt fragen, gab es die nicht schon so oft? Ja und Nein. Die Daleks sind natürlich ein immer gern genommenes Element in einer Doktor Who Erzählung weil sie eine sofortige und bekannte Bedrohung darstellen die den meisten Geschichten eine große Dramatik verlieht. Das allein würde aber nicht genügen um die Folge wirklich interessant zu machen es sei denn man wäre ein besonders großer Dalek-Fan (was eh schon recht sonderbar sein dürfte). In Blood of the Daleks verhalten sich die Kriegsmaschinen allerdings nicht wie von ihnen bekannt sondern bieten den Menschen auf Red Rocket ihre Hilfe an und stellen sich als große Retter dar. Das dahinter natürlich irgendein sehr perfider Plan steckt ist neben dem Doktor sicher auch dem Hörer schnell klar und sorg hier für die nötige Spannung und Neugier besonders weil sich die Ereignisse zum Ende dieses ersten Teils stark verdichten.
Zur Qualität dieser Folge bzw. auch allgemein der Full Cast Audio Hörspiele trägt auch dieses Mal der namensgebende Cast bei, allen voran mit Paul McGann dem achten Doktor Who Darsteller, dessen Talent sich bisher leider auf einen schlechten Fernsehfilm und eine handvoll Gastauftritte beschränkte. Das der in Liverpool geborene Brite aber mehr kann als das und noch dazu eine gute Erzählstimme besitzt beweist er auch in diesem Teil, weil wie üblich die Big Finish Productions Hörspiele bei Lübbe Audio in der original Englischerfassung erscheinen.

Blood of the Daleks Part 1 ist eine gut aufgebaute „Wölfe im Schafspelz“-Episode die durch ihre dramatische Zuspitzung zum Ende hin das Interesse für den nächsten Teil weckt.


7.9 von 10 Alu-Hut-Verschwörungen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen