Freitag, 30. September 2016

Psycho-Pass - The Movie (2015) [Kazé]

Psycho-Pass - The Movie (2015) [Kazé]

Japan im Jahr 2116: Noch immer arbeitet Polizei-Inspekteurin Akane Tsunemori (Hana Kanazawa) im Amt für öffentliche Sicherheit. Ihre Aufgabe ist es das Sibyl-System umzusetzen, ein Netz aus Biocomputern analysiert dabei die Psyche aller Menschen in Japan und wessen Stimmung zu weit von der vorgeschriebenen Norm abweicht wird entweder verhaftet oder von Agenten wie Tsunemori und ihren Vollstreckern getötet. Obwohl Akane mittlerweile düstere Einblicke in das System bekommen hat erklärt sie sich bereit zu helfen als Japan plant das Sibyl-System und somit auch ihr vermeintlich perfektes System in neue Länder exportieren möchte. Als erste Land nach Japan soll die South East Asia Union (SEAUn) das System bekommen. Kurz zuvor versuchen jedoch Rebellen einen Terroranschlag in Japan zu verüben unter diesen Attentätern ist ach ein alter Bekannter von Akane…

Katsuyuki Motohiros und Naoyoshi Shiotanis abendfüllende Fortsetzung zu Psycho-Pass setzt direkt nach dem Ende der zweiten Staffel an. Fans dürfen sich über einen glaubhaften und logischen Fortgang der Ereignisse freuen, wobei teilweise auch lose Enden der ersten Staffel aufgegriffen und weitergeführt werden. Die Qualität der Serie kann gehalten werden, dennoch hätte der Plot auch eine gesamte dritte Staffel ausfüllen können und hätte somit die benötigte Zeit gehabt um sich zu entwickeln. So jedenfalls wirken einige Details sehr gehetzt und ein paar Punkte etwas halbgar und nicht zu Ende gedacht. Schade drum, trotzdem fühlte ich mich sehr gut unterhalten und der soziopolitische, beziehungsweise -kulturelle Anteil kann sehr gefallen.

Visuell wird die Qualität der Serie gehalten und teilweise ein wenig übertroffen. Groß sind die Unterschiede in diesem Punkt aber nicht. Dafür gibt es einige Hinguckerszenen die die guten Designs und Ideen der Serie ziemlich gut in Szene setzen können. Action gibt es auch genug und es wird auch mal wieder ein wenig blutig. An Drama und Tempo fehlt es ebenfalls nicht, Tempo ist vielleicht sogar etwas zu viel vorhanden und mehr kann ich eigentlich nicht sagen, da jede weitere Info zum Plot schon massive Spoiler enthalten würde.

Fans der Serie sollten auch den Film nicht verpassen, aber auch andere können den Film zur Hand nehmen ohne völlig verloren zu sein. Fürs volle Erlebnis sollte die Serie aber vorher geguckt werden.

Kazé bringt den Film als exzellentes Mediabook heraus. Enthalten ist dabei der Film in sehr guter Bild und Tonqualität (auch die deutsche Synchro ist wieder sehr gut geraten) auf DVD und Blu-ray. Als Extra sind noch zwei Postkarten und ein Booklet dabei. Das Booklet ist vollgepackt mit vielen Infos. Da wären Konzeptzeichnungen zu allen Hauptfiguren, Informationen zu den Figuren sowie Kommentare von Designern, Regisseuren und Synchronsprecher*innen. Dazu kommen noch ein paar Interviews mit Tomokazu Seki, Hana Kanazawa, Makoto Fukanis und anderen. Eine sehr schöne, liebevolle Veröffentlichung.

7 von 10 fesselnde Gespräche

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen