Dienstag, 16. Januar 2018

Ultimate Chicken Horse (Clever Endeavour) [PS4]

Ultimate Chicken Horse (Clever Endeavour) [PS4]


Generell gibt es nur wenig, worauf man als Nicht-Besitzer einer Wii U neidisch sein kann. Eine Sache wurmt mich oftmals aber schon: Super Mario Maker! Vor allem die Möglichkeit, äußerst knifflige Platformer Level zu generieren ist etwas, das ich auf der PS4 schmerzlich vermisst habe. Ein Grund, warum Clever Endeavours Couch Co-Op Hit „Ultimate Chicken Horse“ (UCH) einer meiner liebsten PC Titel des vergangenen Jahres war. Nun ist UCH in etwa zeitgleich mit dem großen „Elefanten Update“ auch für Konsolen erschienen. Das wollte ich mir mal ansehen.

UCH ist ein online, sowie offline 2-4 Player Platformer, der sich ganz zentral um den Level Editor dreht. Zu Beginn sucht jede*r Spieler*in sich eines der süßen Tiere aus, wobei von Huhn, über Pferd und Eichhörnchen bis hin zu Hase, Schaf, Chamäleon und dem neuen Elefanten alle Wünsche erfüllt werden. Die Tiere können mit ergatterten Items wie Hüten, Jacken und Hosen in verschiedensten Farben zusätzlich verschönert werden. Gemeinsam geht es dann in eines der mittlerweile zwölf Level (Aztec Temple und Vulcan sind neu hinzugekommen durch das Elefanten Update).

Als erstes werdet ihr dabei feststellen, dass die meisten Level ohne Veränderungen nicht beendet werden können. Daher können sich alle pro Runde ein Item aus dem Werkzeugkasten nehmen und versuchen damit das Level einfacher zu gestalten. Allerdings gibt es nicht nur schwebende Platformen oder Holzplanken, die das Level vereinfachen. Es gibt auch einige Fallen wie Kreissägen, Abrissbirnen, Armbrüste, Stacheldraht und ähnliches. Keine dieser Fallen ist auf sich allein gestellt wirklich schwer zu überwinden. Nach ein paar Runden werden sich die Gefahrenquellen jedoch derartig multipliziert haben, das es nur noch mit sehr viel Raffinesse zu bewältigen sein wird. Zusätzlich gibt es noch spannende Items wie Kleber, mit dem ihr stationäre Items an bewegliche befestigen könnt oder Teleporter. Falls es dann zu schwer geworden ist, könnt ihr mit Bomben zu schwere Hindernisse wieder entfernen.

Punkte bekommt dabei je nach Einstellung, der*die erste im Ziel, falls jemand durch eine eurer Fallen stirbt oder wenn ihr Münzen ins Ziel gebracht habt. Schaffen es aber alle Beteiligten heil ins Ziel, gibt es keine Punkte, da dann das Level wohl noch zu einfach ist.

Der größte Spielspaß kommt dabei natürlich auf, wenn ihr zu viert auf der Couch gegeneinander antretet. Der Netcode ist nicht immer der beste und der Host hat meistens Vorteile. Auch ist die Online Community nicht besser als in anderen Games. Online ist also eine Option wenn ihr nicht zu viert seit, aber nur gegen unbekannte Spieler*innen anzutreten ist nur wenig spaßig. Außerdem kann das Gameplay manchmal etwas ungenau und schwammig werden. Daher ist es für den Spielspaß nicht förderlich, wenn alle unbedingt gewinnen wollen. Am besten funktioniert UCH dann, wenn alle versuchen, möglichst absurde Level zu kreieren und gemeinsam Spaß haben.

UCH ist für die eine oder andere Runde ein äußerst unterhaltsamer Platformer, der vor allem zu viert das Zeug zum Partykracher hat. Wer dabei gewinnt ist meist ziemlich egal, denn für kompetetive Matches ist die Steuerung nicht wirklich gut genug. Dafür ist die Grafik niedlich und das Sounddesign großartig albern. Für Platforming Fans einen Blick wert.


6,9 von 10 geschüttelte Rüssel

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen