Mittwoch, 1. Februar 2017

Die Marvel Superhelden-Sammlung #1 - Avengers (Hachette)

Die Marvel Superhelden-Sammlung #1 - Avengers (Hachette)

Enthält die US-Hefte Avengers (Vol. 1) #1 & Avengers (Vol. 3) #0, 19-22.

Vor vielen Jahrzehnten kam Loki, der nordische Gott der Lügen, in die USA und versuchte mit seinen Zaubereien eine erneute Attacke des Hulks vorzutäuschen, der mittlerweile eigentlich einer der Guten war. Da aber einzelne Helden keine Chance gegen einen Gott haben, taten sich Donnergott Thor, Iron Man, Antman & Wasp sowie der unglaubliche Hulk zusammen. Gemeinsam nannten sie sich die Avengers und wiesen Loki in seine Grenzen.

Über 30 Jahre später haben die Avengers viele Teamwechsel durchgemacht, aber auch die Erde und sogar das ganze Universum viele Male vor dem Bösen gerettet. Unter den vielen Schurken die sie zurückschlagen konnten war auch der finstere Killerroboter Ultron. Ultron, in den Sechzigern von Hank Pym erbaut - dem Professor der als Ant-Man bekannt war - sollte eigentlich der Menschheit dienen. Stattdessen entwickelte der Roboter aus Adamantium Hass auf seinen Erbauer und entwarf immer neue Pläne um die Avengers zu vernichten. Jetzt ist er zurück und versucht es abermals und nur die aktuellen Avengers Captain America, Thor, Iron Man, Vision, Scarlet Witch, Wasp und Black Panther können ihn ein weiteres Mal aufhalten.

Anfang 2017 startet die neue Hachette Comicsammlung. Die Superhelden-Sammlung besteht erneut aus Hardcoverbänden, deren Rückenmotive ein Sammelbild ergeben werden. Diese Kollektion erscheint jedoch in der richtigen Reihenfolge und keder Band wird sich einem bestimmten Helden oder einem Heldenteam widmen. Enhalten sind dann jeweils der Erste Auftritt der Figur oder des Teams und zusätzlich eine längere Geschichte die für die Patronen des jeweiligen Bands wichtig oder wegweisend war.

Die Premiere widmet sich den Avengers. Daher ist hier natürlich auch das erste Avengers Heft aus dem Jahre 1963 enthalten. Umgesetzt wurde das Heft von dem legendären Team Stan Lee (Story) und Jack Kirby (Artwork), sowie vom Inker Dick Ayers. Die Geschichte erzählt den ersten Kampf zwischen den Rächern und Thors bösen Bruder Loki. Ein Klassiker des Marveluniversums, der vor allem otpisch dank Kirbys Artwork gut gealtert ist. Die Story selbst ist natürlich nicht schlecht, aber aus heutiger Sicht natürlich sehr überholt. Durch alberne Momente - unter anderem jongliert der Hulk in einem Zirkus als Clown mit Elefanten und anderen Dingen, die nicht zum jonglieren geeignet sind - und der Menge an beliebten Figuren kann der Comich aber auch heute noch gut unterhalten.

Des Weiteren findet ihr hier noch die Story „Ultrons Rache“. Dabei handelt es sich um die Hefte #0 und #19-22 des dritten Avengers Volumes. Diesmal war Kurt Busiek als Autor am Ball und hier ist es eher die Geschichte die gut in Erinnerung bleibt, während das Artwork von George Pérez ein Produkt der Neunziger ist. Die Story unterhält als genauso wie damals, aber die Zeichnungen erfüllen viele Klischees der 90er. Wie zu erwarten ist Pérez aber ein erfahrener und begabter Zeichner und da ich mit dem Artwork der 90er aufgewachsen bin muss ich mich nicht erst daran gewöhnen, für jüngere Leser*innen ist dieser Stil oftmals aber etwas schwerer zu akzeptieren. Um aber einen von Ultrons packensten Pläne zu beobachten aber durchaus einen Blick wert.

Als Bonus werden alle Avengers vorgestellt und ihr Erstauftritt als Avenger aufgelistet, außerdem gibt es noch einige Hintergrundinformation zum Team und zur Entstehung der ersten Ausgabe. Außerdem wäre da noch eine Übersicht über die Historie der Avengers und einige Lesetipps falls ihr euch weiter mit den Rächern beschäftigen wollt, auch eine Covergalerie ist enthalten.

Der erste Band der neuen Hachette Collection ist eine sichere Nummer und dank des Einführungspreises auch für die meisten erschwinglich. Das Konzept zur vorherigen Collection unterscheidet sich nur wenig, aber schon jetzt ist spürbar, dass die Druck und Materialqualität spürbar besser ist als sie es bei der anderen je war. Zwar immer noch ein deutlicher unterschied bis an die Qualität von Panini aber ein guter Schritt in die richtige Richtung.

8 von 10 verwirrte rote Hexen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen