Montag, 7. September 2015

Kleiner Strubbel - Kramik der Halunke (Reprodukt)

Kleiner Strubbel - Kramik der Halunke (Reprodukt)

Klein und strubbelig, dass kann nur der kleine Strubbel sein! Aber während er noch in seinem letzten Abenteuer im Blumenbeet der jähzornigen Wespe gezeigt hat, wie doof es ist geärgert zu werden, wird Strubbel diesmal selbst zum Bully. Auf dem Weg zur Schule nimmt er wieder einen anderen Weg als er eigentlich soll und landet in einem Weizenfeld und darin im Inneren eines großen Mähdreschers. Zum Glück passiert ihm nichts und er wird auf dem Bauernhof vom Kater Kramik aus dem Heuballen befreit. Gemeinsam ziehen die beiden durch den Bauernhof und stellen Allerlei Schabernack an. Doch als Strubbel endlich bemerkt wie doof Kramik die anderen Tiere behandelt, wird es Zeit sich gegen seinen unmöglichen neuen Freund zu stellen und ihm zu zeigen, dass man seine Mittiere so nicht behandeln kann.

Schon “Kleiner Strubbel - Trubel im Gemüsebeet” war ein Kindercomic der mich wirklich begeistern konnte. Zwar gehöre ich nicht mehr unbedingt zur Zielgruppe dieses Comics, der ohne weiteres an Kinder ab drei Jahre zu empfehlen ist, aber dieser Comic von Pierre Baily und Céline Fraipont ist einfach was ganz besonders knuffiges. Sein Abenteuer kommt vollkommen ohne Worte aus und so können die Kleinen auch ganz alleine Strubbel “lesen”. Wieder lernen sie dabei schöne Botschaften übers vernünftige zusammenleben. Besonders toll ist bei dem Punkt, dass der Comic nicht belehrend ist, sondern diese Verhaltensregeln im Umgang miteinander ganz ungezwungen vermittelt.

Auf knapp 30 Seiten erwartet euch also eine wundervolle Story mit vielen schönen Details, die so aufgemacht ist, dass auch jeder noch so ungeübte Comicleser keine Probleme damit haben dürfte und die Bewegungsabläufe sind immer sehr einfach und leicht zu verstehen. Außerdem sind die Zeichnungen ebenso klar und dank des schnörkellosen aber trotzdem lockeren Stil grad für die kleinen ganz perfekt. Wer also was für die ganz jungen Sucht ist hier bestmöglich bedient.

9 von 10 erschrockene Hasen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen