Donnerstag, 24. September 2015

Mumin an der Riviera (Reprodukt)

Mumin an der Riviera (Reprodukt)


Snorkfräulein, seine Eltern und natürlich auch Mumin selbst wollen die Urlaubssaison nutzen um an die Riviera zu vereisen. Dort will vor allem Snorkfräulein dem edlen Leben etwas näher kommen und schmeißt sich sogar in einen knappen Bikini um zukünftige reiche Erben zu bezirzen. Natürlich fällt die Trollfamilie schnell negativ auf unter all den feinen Herrschaften im Luxushotel. Davon lassen sie sich ihre Urlaubslust jedoch nicht vermiesen.

Die Mumins sind einfach klasse. Von Inhalt genauso einfach und simpel wie zeichnerisch, aber trotzdem voll mit Details und Denkanstößen für jung und alt. Den Strips merkt man ihr alter nicht wirklich an und auch die Aussage der Comics ist nicht gealtert. Immer wieder anarchistisch, aber vor allem hedonistisch geht es im Mumintal zu, denn Freude kann man mit allem haben. Mit allem und auch ohne Geld, ein Motiv das sich in den Büchern und in den Comics immer wieder finden lässt. Mumin selbst ist einfach ein knuffiger Geselle den man gerne um sich hat, geduldig, zufrieden und einfach unheimlich lieb. Selbst wenn er mal seine Ehre verteidigt, wenn Snorkfräulein mal wieder fremdflirted wirkt er sogar dann ungefährlich wenn er seinen Kontrahenten mit einem Säbel nieder drischt, wenn auch mit der falschen Seite, weil man es eben so macht, dort wo er herkommt.

Auch die Farbversion dieser Geschichte verliert wie die anderen auch schon ein wenig an Details, die von der Farbe geschluckt werden. Für die kleinen Leser*innen ist der Comic dadurch aber sicherlich reizvoller als die schwarzweiß Variante aus dem Sammelband. Fürs Regal zum sammeln eignen sich für die erwachsenen (naja zumindest volljährigen) Fans daher eher die mächtigen Sammelbände als Einschlafhilfe für die Kleinen ist die bunte Version vorzuziehen.

Wie von Reprodukt gewohnt ist die Druckqualität bestens und der breitformatige Hardcoverband bestens verarbeitet. Immer wieder eine Empfehlung wert.

8,6 von 10 merkwürdige Rüsseltiere

1 Kommentar:

  1. Ach ja, die Mumins. :)

    Klasse, was ihr alles rezensiert. :)

    AntwortenLöschen