Dienstag, 17. November 2015

The Little Book of Batman / Superman / Wonder Woman (TASCHEN)

The Little Book of Batman / Superman / Wonder Woman (TASCHEN)

Nachdem seine Eltern von einem Räuber in einer dunklen Gasse Gothams erschossen wurden, schwor sich der junge Millionenerbe Bruce Wayne solche Verbrechen in Zukunft zu verhindern. Er erlernte alle erdenklichen Kampfkünste und nutzte sein schier endloses Vermögen dazu sich eine fortschrittliche Waffen und Detektivsausrüstung zu leisten. Inspiriert von einer Fledermaus eignete er sich ihre Gestalt an um dem Bösen als Batman das Fürchten zu lehren.

Noch als Baby wurde ein Baby von seinen Eltern in einer Rettunskapsel ins
All geschleudert. Sein Heimatplanet Krypton war damals gerade dabei zu explodieren und so überlebte nur das kleine Findelkind, das von einem Bodenständigen Farmer Ehepaar gefunden und aufgezogen wurde. Schon bald wurde ihnen jedoch klar, dass dieses Kind ganz besondere Fähigkeiten hat. Da auf der Erde andere physikalische Regeln herrschen als auf seinen Heimatplaneten, konnte der Junge, der nun Clark Kent genannt wurde übermenschliche Aufgaben bewältigen und als schillernder Held Superman immer wieder aufs Neue die Welt retten.

Wonder Woman, geboren als Diana of Themyscira. Eine griechische Amazonen Prinzessin die sich in einen amerikanischen Fliegerpiloten des zweiten Weltkriegs verliebte und somit den Hass ihrer Mutter auf sich zog.
Als Reaktion darauf wurde sie von der Amazoneninsel verbannt und in die Welt des Patriarchats geschickt um zu lernen was die Männerwelt anrichtet. Dort nimmt sie in den USA unter dem Pseudonym Diana Prince ein normales Leben an, doch wenn sie zu Wonder Woman wird bekämpft sie mit ihrem Lasso der Wahrheit nicht nur die Achsenmächte, sondern auch für die Gleichstellung des weiblichen Geschlechts.

Batman, Superman und Wonder Woman. Die heilige Dreifaltigkeit des DC Universums. Keine anderen Figuren stehen derartig für die Ideen und Werte der 75jährigen DC Geschichte. Einen umfangreichen Überblick über die Verlagsgeschichte können Interessierte sich mit dem sehr umfangreichen und riesigen TASCHEN Buch “75 Years of DC Comics” verschaffen. Das Eisner-Award prämierte Mammutwerk von Paul Levitz erschien später auch kleiner Portioniert, in drei, in Epochen aufgeteilte “kleinere” Bände. Sie teilten sich auf in “The Golden Age of DC Comics”, “The Silver Age of DC Comics” und “The Bronze Age of DC Comics”, wobei teilweise sogar noch mehr Details offengelegt wurden.

Nun hat man all diese Informationen und Illustrationen genommen und noch mal drei kleinere Bücher daraus gemacht. Es handelt sich dabei um 11,9 x 16,6 cm kleine Flexicoverbände die mit ihren je knapp 200 Seiten trotzdem einiges an Material bieten. Das erste widmet sich Batman & Robin, sowie der übrigen Bat-Familie und natürlich auch den Schurken Gothams wie dem Joker oder Catwoman. Die Superman Ausgabe beleuchtet neben Kal-El auch Superboy, Superwoman und Jimmy Olsen. Und dann ist da noch das kleine Wonder Woman Buch, das uns nicht nur über Wonder Woman, sondern auch ihr Teen Titans Pendant Wonder Girl informiert.

Alle drei mehrsprachige Bücher beginnen mit einem kleinen Essay von Paul Levitz, der zu beleuchten versucht, warum wir den jeweiligen Helden oder die Heldin lieben. Dabei geht er auf Entstehung, Entwicklung und gesellschaftliche Rezeption der Charaktere ein. Darauf folgen wie schon in den großen Bänden seltene Skizzen, Merchandise Bilder, Cover und Comicschnipsel. Hunderte davon und darunter immer wieder seltene Abbildungen die teilweise nirgendwo anders aufzutreiben sind als in diesen Büchern. Auch hier wurde in goldenes, silbernes und bronzenes Zeitalter unterteilt. Dazu noch die beiden kleinen Ergänzungen dunkles (1984-1998) und modernes Zeitalter (1998-2010). Zu jedem Bild gibt es Credits, jedenfalls wenn noch rekonstruiert werden konnte wer Autor und wer Zeichner war und auch ein paar weitere Infos zu den Bildern werden geliefert, wenn es denn welche gibt.

Alle drei Bücher schaffen es sehr gut 75 Jahre Geschichte auch auf kleinstem Raum gekonnt zu konzentrieren und einen tollen Überblick über die Charaktere zu geben. Solltet ihr euch also die großen Bände nicht leisten können, dann sind diese „Little Books“ eine gute alternative und auch kleines Mitbringsel für Comicfans sicher eine gute Idee.

8,7 von 10 aufgeblasene Helden

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen