Dienstag, 22. November 2016

Die drei Fragezeichen - Stille Nacht, düstere Nacht (Europa)

Die drei Fragezeichen - Stille Nacht, düstere Nacht (Europa)

Es ist der 23. Dezember, kurz vor Weihnachten und die drei Detektive befinden sich mitten auf der bekanntesten und exklusivsten Spielzeugmesse des Landes, der „Game Fame“. Ein alter Bekannter hat sie zum Teil des Sicherheitsteams ernannt, dass den reibungslosen Ablauf und vor Allem die Präsentation einer neuen Generation von intelligenten Spielzeugen, sogenannten Smart Toys. sicherstellen soll.

Die Action-Figuren der Firma „Fun Fellows“ sollen nicht weniger als eine Revolution des Spielzeugmarktes bedeuten, darum wurden sie nach den berühmten Kindheitshelden, den „Heroes of the Universe“ modelliert. Entsprechend groß sind die Sicherheitsvorkehrung des Sicherheitschefs Mr. Nostigon, ohne Autorisierung und entsprechende Schlüsselkarten kommt niemand rein oder raus.
Doch genau einen Tag vor der großen Enthüllung findet ein Mann vom Reinigungspersonal den bekannten Enthüllungsjournalisten Desmond Calbourn bewusstlos in seinem Büro auf, was zu nächst nach einem Herzanfall aussieht, stellt sich kurz darauf als hinterhältiger Anschlag heraus. Calbourn war einem dunklen Geheimnis der „Heroes“ auf der Spur, das eine Gefahr für die glanzvolle Präsentation bedeutet hätte und so wurde er kurzer Hand aus dem Verkehr gezogen. Viele Verdächtige kommen in Frage, vom „Fun Fellows“ Chef über den Figurenentwickler bis hin zu Santa Claus persönlich. Eine äußerst gefährliche Jagd über die Spielzeugmesse nimmt ihren Lauf.

Alle Jahre wieder ist diese besondere Zeit im Jahr in der Europa eine weihnachtliche Spezialfolge der drei Fragezeichen herausbringt. In den ersten Jahren noch als täglicher Adventskalender-Download und später, so auch in diesem Jahr, als umfangreiche Sammelbox. Auf ganzen 3 CDs oder für Nostalgiker 3 Kassetten erscheint die diesjährige Weihnachtsfolge „Stille Nacht, düstere Nacht“ und verschlägt uns mitten in eine ausgefeilte Intrige um einen riesigen Spielzeugkonzern. Konzeptionell sehr gut gelungen ist die Aufteilung in 24 unterschiedliche Tracks von denen jeder jeweils eine Stunde der Handlung repräsentiert. Ähnlich wie in der Fernsehserie „24“. Die Geschichte beginnt etwas seltsam, fragte ich mich doch, warum bei einer großen professionellen Sicherheitsfirma unbedingt noch drei zusätzliche Mitarbeiter benötigt werden, doch von diesem logischen Problem abgesehen entwickelt sich die Erzählung, wie ein guter Krimi. Erst passiert das Verbrechen, ein heimtückischer Anschlag auf einen Journalisten. Es werden Beweise gesichert, Verdächtige ausgemacht und ein Motiv erarbeitet. All das fügt sich (besser als ich den Folgen der vorherigen Jahre) zu einer stimmigen und vor Allem spannenden Detektivgeschichte zusammen. Auf Grund der großflächig angelegten Handlung von ca. drei Stunden gibt es hier und da aber auch ein paar Logikfehler die bei genauem hinhören zwar auffallen im gesamt Verlauf aber nicht störend sind.

Die spezialgelagerte Weihnachtsfolge zum Advent 2016 bietet eine spannendes, vorweihnachtliches Hörvergnügen, das mit seiner interessanten Geschichte und einem ausgefallen Handlungsort gerne vom Nikolaus in den Stiefel gelegt werden kann.


8.5 von 10 Bademantel-Ermittlungen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen