Donnerstag, 24. November 2016

Random Anime Bullshit #4: RWBY Ep. 1: Ruby Rose (2012)


Random Anime Bullshit #4: RWBY Ep. 1: Ruby Rose (2012)

Um was geht es?

Wir befinden uns in der Welt von Remnant, ein Ort voller dunkler Mächte und grimmschen Monstern. Lange waren die Menschen den Monstern chancenlos unterlegen, bis sie das magische Element „Dust“ entdeckten. Mit dem Dust kämpfen Jäger und Jägerinnen gegen die Monster in dem sie magische Fähigkeiten und Waffen benutzen.


In der ersten Folge…

findet sich die junge Ruby Rose inmitten eines Raubüberfalls auf einen Dust-Laden wieder. Für den Überfall ist der berüchtigte Gauner Roman Torchwick verantwortlich, der von Ruby vertrieben wird. Die Ausbilder der Hunterschule werden dadurch auf sie aufmerksam und lassen sie zwei Jahre ihrer Jägerinnen Ausbildung überspringen.

Best / Worst

Das Beste und das Schlechteste ist hier für mich die gleiche Sache. Die Web-Animationserie von Rooster Teeth, bekannt für Red vs. Blue und anderen eher albernen Kram, ist sicherlich der Artstyle. Durch den groben Cellshading Stil wirkt die sehr wie eine Ps2 Cutscene in HD. Eigentlich wartet man nach jedem Dialog darauf endlich kämpfen zu dürfen. In diesem sehr speziellen Stil liegt die größte Stärke der Serie, gleichzeitig kann die Optik aber nicht immer überzeugen und sieht teilweise auch echt häßlich aus. Stylish geht’s hier aber immer zu. Auch die Synchro tendiert zwischen laienhaft und total überzeugend.

Weiter gucken?

Eher nicht, das Konzept und die vorgestellten Charaktere erfüllen zu viele Klischees und konnten keine Neugier auf mehr wecken. Der Style ist zwar cool, sagt mir persönlich nicht wirklich zu. Für ein paar Minuten, eine Folge dauert nur eine Viertelstunde, ist das kein Problem, nach der ersten Folge habe ich mich danach aber satt gesehen.


6 von 10 ausladende Sensen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen