Donnerstag, 17. November 2016

Kleiner Strubbel - Liebe auf Eis (Reprodukt)

Kleiner Strubbel - Liebe auf Eis (Reprodukt)

Erstmal ein Schoknougatbrot mit Banane und dann geht es los zur Schule. Aber wie wir den kleinen Strubbel kennen, wird er wohl auch heute nicht dort ankommen. Langsam sollten seine Eltern mal merken, dass er nie in der Schule ankommt... Auf dem Weg gibt es gleich noch eine weitere leckere Überraschung: Ein Berg aus süßen, gigantischen Eiskugeln. Als er sich so durch den Berg futtert entdeckt er ungeahnt einen versteckten Eispalast. Dort dreht die liebliche Eisprinzessin Kristalline ihre Pirouetten und zieht Strubbel damit sogleich in ihren Bann. Beim Versuch die schöne Eiskunstläuferin für sich zu gewinnen, kommt ihm allerdings der stattliche Kretinow in die Quere. Voller Liebeskummer zieht er sich zurück, doch zum Glück ist da noch Duschka, die jüngste der vier Matroschka Schwestern, die sich rührend um den kleinen kümmert.

Wird Strubbel es denn niemals zur Schule schaffen? Was sagen seine Lehrer*innen dazu? Macht sich denn niemand Sorgen um ihn? Anstatt gelangweilt in der Schule abzuhängen erlebt er auch dieses mal wieder ein lustiges Abenteuer. Obwohl, so lustig ist es gar nicht, denn er hat schlimm mit Liebeskummer zu kämpfen. Es geht hier um Strubbel und eine schöne Eisprinzessin. Dabei lernt der Kleine, dass es nicht nur ums äußere geht, die Prinzessin meint es mit der Liebe nämlich nicht so ernst und will nur große Geschenke absahnen. Die knuddelige Duschka hingegen ist eine echt liebe die sich toll um Strubbel kümmert. Es gibt also eine kleine lustige und vor allem sehr niedliche Liebesgeschichte zu sehen, ein paar bessere Gags hätten der Geschichte allerdings noch gut getan.

Auch beim Artwork fehlen diesmal gute optische Ideen und versteckte, lustige Details. Wie immer ist der Comic in allem niedlich und durch die Abwesenheit von Texten auch für die allerkleinsten ein barrierefreier Lesestoff, aber neben dem offensichtlichen gibt es in diesem Fall leider zu wenig entdecken. Trotzdem noch ein starker Comic, aber bei weitem keine der top Ausgaben der Reihe.


6,6 von 10 größere Geschenke

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen