Donnerstag, 3. November 2016

Teenage Mutant Ninja Turtles – Raph: Skate Training (Mega Bloks)

Teenage Mutant Ninja Turtles – Raph: Skate Training (Mega Bloks)

Konstruktionsspielzeug ist so beliebt wie noch nie zuvor und wo LEGO bisher von Dänemark aus alle Fäden dieser Spielzeug-Nische in der Hand hatten, sind in den letzten Jahren einige Konkurrenten auf den Markt gekommen. Vor allem handelt es dabei um eine unüberschaubare Schwämme voll mit Bootleg und teilweise schamlos schlechten Plastikmülls. Neben LEGO stechen mittlerweile aber noch ein paar andere Anbieter positiv heraus. Da wären die Buildable Toys von McFarlane Toys (Unter anderem mit edlen Walking Dead und Game of Thrones Sets) und Hasbros KRE-O (Transformers, Star Trek und Dungeons & Dragons). Mit Halo und mittlerweile auch anderen Franchises wie Spongebob, den Minions, Monster High und den Ninja Turtles konnte nun auch die Mattel Marke „Mega Bloks“ einige beliebte Reihen auf den Markt werfen. Da ich schon ein paar Minifiguren der Halo Reihe besitze und diese gar nicht mal so schlecht waren, ist es jetzt Zeit sich mal die Turtles etwas genauer anzuschauen.

Unser erstes Turtles Set ist das Skate Training mit Raphael. Schon vor dem Auspacken kann das zu besprechende Set punkten. Die Steine finden Platz in einem kleinen Karton, dessen Sichtfenster schon einen Vorschaublick auf die enthaltene Minifigur offenbart. Dazu noch ein buntes und stimmiges Design, basierend auf der aktuellen TMNT Animationsserie von Nickelodeon und schon haben wir ein Schmankerl für alle Sealed-Sammler.

Ich will es aber auspacken, freue mich aber trotzdem über die schön anzusehende, stabile Verpackung. Im Paket befindet sie eine Minifigur, ein paar Steine (insgesamt kommt das Set auf 30 Teile) und natürlich eine Bauanleitung. Die Minifigur ist für ihre Größe von nur circa 5cm, somit ungefähr gleichgroß wie LEGO Minifigs, extrem beweglich und kann daher in vielen coolen Action-Posen displayed werden. Die Figur verfügt über Kuppelgelenke an beiden Hüfent, Schultern und am Kopf, dazu können noch die Hände gedreht werden und der Turtle hat auch Kniegelenke. Trotz der vielen Bewegungspunkte sieht die Figur wirklich gut aus. Zerlegt werden, kann die pizzaliebende Schildkröte in 11 Teile. Sogar das farbige Bandana kann abgenommen werden und natürlich können die beiden Sais von Raph auch in Gürtelschlaufen an seinem Panzer verstaut werden. Die Farben der Figur sind toll und der Panzer hat einige tolle Details . Leider hat der Panzer einen Flammenaufdruck der die Figur billiger aussehen lässt und den Eindruck eines undurchdachten Gimmicks für die Kids aufkommen lässt. Sind die Sais aber auf den Rücken geschnallt sieht man sie gar nicht mehr. Abgesehen davon aber eine tolle Minifigur nach dem Design der aktuellen Serie.


Als Accessoire bekommt Raph natürlich ein Skateboard. Das Board besteht aus 10 Teilen und kann von ihm gefahren und getragen werden. Ein Teil an der Unterseite funktioniert dabei als weiteres Waffenlager. Die Rollen des Boards lassen sich drehen und es die Machart der Steinnoppen sorgt dafür das Raph einen festen Stand hat. Wenn ihr es aber etwas anders zusammenbaut könnt ihr ihn sogar noch etwas flexibler aufs Board setzen, wobei seine Standhaftigkeit jedoch etwas leidet.

Zuletzt wären da dann noch eine kleine Rampe mitsamt eines Warnschilds. Es handelt sich um ein Warnschild, das vor Schildkrötenfamilien auf der Straße warnt. Sehr niedlich und zudem noch ein hochwertiger Aufdruck. Die Steine sind hochwertig und passen sehr gut ineinander. Die Qualität erscheint dennoch niedriger als bei LEGO, dafür haben die Steine schöne Farbverläufe und Muster, womit nur die teureren Konkurrenzmarken aufwarten können. Die paar Steine lassen sich dann anhand der mitgelieferten Anleitung schnell zusammenbauen, wobei ich nach diesem Set nur wenig zur Qualität der Anleitung sagen kann, dafür müsste ich erst mal ein größeres Set der Mark bauen.

Das Skateboard Training mit Raphael ist zwar nur ein kleines, sehr schnell zusammengebautes Set bietet aber eine coole Figur mit ein paar coolen Extras und für den Preis und den Umfang der Sache hatte ich schon viel Freude daran. Die Konstruktion dauert zwar höchsten eine Minute, aber dafür ist schon allein die Minifig den Kaufpreis wert.


7,3 von 10 Schildkröten im Gänsemarsch

Kommentare:

  1. Mittlerweile habe ich auch immer mehr von dem Hersteller zuhause und habe leider noch gemischte Gefühle. Die Sachen der Turtles finde ich ausnahmslos gelungen und die Figuren sind phantastisch. Leider wirken mir die Steine aber immer noch zu billig und die Anleitung ist eine Katastrophe. Gerade wenn man Lego gewohnt ist. Ich empfand sie leider als sehr unhandlich und unüberschaubar. Alles in allem ist Preis-Leistung aber gut.
    Dazu habe ich mittlerweile auch zwei von den Kubros. Davon würde ich echt abraten. Wenn ein Set viel aus großen Blöcken besteht, dann sieht man leider sehr deutlich wie viel billiger das Material ist :/

    AntwortenLöschen
  2. Schade, virtuell sehen die Kubros ja eigentlich ganz cool aus. Hab jetzt noch zwei weitere Sets (Micheangelo und Donatello). Gefallen mir beide auch gut. Die ausgefallenen Teile sind ziemlich gut und die Minifiguren sind absolut klasse. Insgesamt habe ich mittlerweile aber auch gemerkt, dass die eher LEGO typischen Teile weniger gut verarbeitet sind als ich dachte. Werde mir aber trotzdem noch ein paar kleinere Sets wegen der Minifiguren zulegen.

    AntwortenLöschen