Mittwoch, 7. Juni 2017

Old Man's Journey (Broken Rules) [iOS/Android/PC]

Old Man's Journey (Broken Rules) [iOS/Android/PC]

Old Man's Journey ist ein exploratives Puzzle-Adventure, das eine emotionale Geschichte von Verlust, Hoffnung und dem Leben erzählt. Gemeinsam mit dem liebenswerten Protagonisten begeben wir uns auf eine Reise durch wunderschön, handgemalte Landschaften die vollkommen entspannt erkundet werden können. Dabei entfaltet sich immer mehr die Erzählung des alten Mannes, über die wertvollen Momente seines Lebens, all die zerbrochenen Träume und Hoffnungen die er einst gehabt hat, werden in verträumt wirkenden Rückblenden visuell erzählt.

Das Spiel kommt ohne jeden Dialog aus und konzentriert sich gänzlich auf seine bildliche Stärke die durch ihre detailverliebten Zeichnung zum Entdecken und genauer Hinsehen grade zu einlädt. Die Landschaften sind auch elementarer Bestandteil des Gameplays in Old Man's Journey. Je nach Platform auf der ihr spielt manipuliert ihr entweder mit der Maus (Windows/macOS) oder direkt auf dem Touchscreen (Android/iOS) die Umgebung des Reisenden. Durch ziehen und verschieben einzelner Teile der Umgebung könnt ihr diese verformen und zum Beispiel Berge zu Täler werden lassen, dadurch Rätsel lösen und neue Wege auf der Reise erschließen.

Interessant hieran sind die einzelnen überlappenden Teile der Landschaft, die nicht aus völlig flachem 2D besteht sondern mehrere Ebenen und eine räumliche Tiefe bilden. Eine Tiefe die dem Gameplay eine gewisse Abwechslung bietet und gut in den Spielfluss integriert wurde. Leider ist die spielerische Herausforderung hierbei eher gering und wird somit zur Nebensache. Frei nach dem Sprichwort "der Weg ist das Ziel" gleicht das Spiel eher einem meditativen Erlebnis bei dem es um das Eintauchen in die Welt und die Geschichte geht.

Dem berühmten Begriff der spielerischen Immersion nähert sich Old Man's Journey eher auf emotionaler Ebene und ist dadurch schwerer zu fassen oder zu beurteilen, was aber gut beschreibbar und positiv auffällt ist die große Zahl an Interaktionsmöglichkeiten mit der Umgebung, Tiere reagieren auf leichtes "anstupsen", Bäume wiegen sich im Wind oder Fensterläden lassen sich vor der Nase der Hausbewohner schließen, was einer älteren Dame im Dorf überhaupt nicht gefällt und sie es umgehend unter Gezeter wieder öffnet. Viele solcher Kleinigkeiten lassen euch besser in die Welt eintauchen, sofern ihr etwas für reine "Erlebnisreisen" übrig habt.

Legt ihr Wert auf ausgefallene Rätsel, witzige Dialoge oder anspruchsvolles Gameplay wird euch "Old Man's Journey" vermutlich etwas zu wenig von dem bieten was ihr von einem klassischen Adventure erwartet. Die wunderschöne Grafik, der erstklassige Soundtrack und die liebenswert, traurige Geschichte haben aber das Potenzial euch in den knapp 2 Stundenspielzeit in ihren Bann zu ziehen und auf eine beschauliche Reise durch das Meer des Lebens zu entführen.

8.3 von 10 Meere der Einsamkeit

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen