Samstag, 17. Juni 2017

Die Monster Mädchen Anthologie #1 (Kazé Manga)

Die Monster Mädchen Anthologie #1 (Kazé Manga)

Wie oft grabscht Kimihito wohl täglich mehr oder weniger freiwillig seinen monströsen Verehrerinnen an den Busen? Und was passiert wohl wenn Schleimmädchen Sue gemeinsam mit Rachne das Fadenspiel spielen will? Diese und ein dutzend weitere weltbewegende Fragen werden in der Monster Mädchen Kurzgeschichten Anthologie geklärt.

OKAYADO kann sich mal in Ruhe zurücklehnen, denn diesmal übernehmen 14 andere Künstler*innen die Arbeit an diesem Titel. Alle haben sie eine Kurzgeschichte um Kimihito, seine Mitbewohnerinnen oder andere Nebenfiguren aus der Mangareihe erschaffen. Bei den Künstler*innen handelt es sich meist um, zumindest hierzulande, völlig unbekannte Personen aus der Doujinshi-Szene. Das Artwork ist aber dennoch auf einem soliden Niveau, das nicht unbedingt schlechter als das der Hauptserie ist. Insgesamt zwar etwas weniger professionell, dafür aber teilweise ideenreicher und verspielter.

Der Erotikanteil ist dafür niedriger als sonst und es wird sich eher auf die komische Komponente versteift (hihi). Dabei ist leider ein nur leidlich lustiger Wust an kurzen Comics herausgekommen, der weder so richtig unterhalten kann, noch wenigstens ein Schmunzeln verursachen kann. Einzig die Gaming Session inklusive Final Fantasy und Mario Kart war eigentlich ganz amüsant.

Falls ihr also wirklich alles von den Monster Mädchen braucht bekommt ihr hier wenigstens solides Artwork für den Preis. Inhaltlich wird der Band aber auch vielen Fans zu dünn bleiben. Als Bonus für die reguläre Mangareihe würden diese Storys vielleicht noch funktionieren aber über die Laufzeit eines ganzen Bands und ohne die Unterstützung einer interessanteren größeren Geschichte kann sich diese Anthologie nicht auf den Beinen halten.

4,9 von 10 erfolgreiche Betörungen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen