Donnerstag, 3. März 2016

Planet der Affen Zeitenwende #2: Kataklysmus (Cross Cult)

Planet der Affen Zeitenwende #2: Kataklysmus (Cross Cult)

Enthält die kompletten US-Trades “Planet of the Apes: Cataclysm” Volume 1-3, also die gesamten 12 Hefte der Miniserie.

Wir befinden uns acht Jahre bevor ein Astronaut Namens Taylor auf dem Planet der Affen abstürzte. Genauso wie einst die Zivilisation der Menschen durch die Alpha-Omega-Bombe zerstört wurde, explodiert nun unter ungeklärten Umständen der Mond. Darauffolgend regnet es brennende Steine auf die Affenstadt, gefolgt von einer Flutwelle ungeahntem Ausmaßes. Mitten in diesem Chaos befindet sich Valentina, eine hochschwangere Orang-Utan Dame, die Zuflucht bei einer menschenfreundlichen Schimpansin findet. Gleichzeitig führt das Chaos nicht nur dazu das Kastensystem der Affen ins Schwanken zu bringen, sondern auch Doktor Zaius muss sich mit neuen Fakten über Menschen arrangieren, die gegen alles sprechen, was er je über sie gelernt hat.

Hui was für eine wilde, wendige und abwechslungsreiche Reise über den Planet der Affen. Corinna Bechko & Gabriel Hardmann schaffen es hier auf über 280 Seiten eine Geschichte zu erzählen die niemals durchhängt und bis zur letzten Seite auch für alte Affenplaneten Fans immer was neues zu bieten hat. Es geht um das Kastensystem, Militarismus, Tier-/Menschenrechte, Rassismus, Streiks und viele andere sehr politische Themen. Trotz alldem kommt aber auch die Action nie zu kurz, ebenso wenig wie Abenteuerelemente, Drama und natürlich Science-Fiction. Leider fällt es sehr schwer mehr zu sagen ohne einige krasse Sachen zu Spoilern. Daher nur der Tipp an alle Planet der Affen Fans sich diesen Comic zuzulegen. Auch für Sci-Fi Fans die mit den Affen sonst nicht so viel am Hut haben könnte sich der Comic lohnen, allerdings wird der Comic umso besser, desto mehr man sich im Affenuniversum auskennt, da die Bedeutung vieler Details sonst nicht verstanden werden kann.

Die Zeichnungen Stammen von Damian Couceiro, der es sehr versteht moderne Comickunst mit der Ästhetik des Sechzigerjahre Films zu kombinieren. Jeder Affe, genauso wie die meisten Kulissen, Handlungsorte und selbst Gegenstände lassen sehr schnell erahnen das man sich in der Welt der Affen befindet und nicht in irgendeiner anderen Science-Fiction Geschichte. Der Look ist wirklich top und die Umsetzung von Kämpfen und vor allem epischen Actionsequenzen ist sehr gelungen und brilliert mit dichter Atmosphäre. Die Kolorierung gefällt mir zudem auch sehr gut. Gibt eigentlich nichts zu meckern.

Hierbei handelt es sich um einen Hardcoverband im US-Format. Neben den 12 Comics enthält er auch eine Umfangreiche Covergalerie. Der Comic ist limitiert auf 1.444 Exemplare.

8 von 10 Writings on the Wall

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen