Dienstag, 19. April 2016

Nozomi & Kimio #2 (Kazé Manga)

Nozomi & Kimio #2 (Kazé Manga)

Jeden Morgen steht Kimio vor der Schule auf, öffnet seinen Vorhang und bespannert seine gegenüberwohnende Nachbarin und Mitschülerin Nozomi. Dies tut er allerdings nicht freiwillig, denn er wird von Kimio erpresst und gezwungen mit ihr ein voyeuristisches Spielchen zu spielen. So geht es zwischen den Beiden nun schon einige Zeit und weil Nozomi so damit beschäftigt ist Kimio zu beobachten und sich von ihm beim Umziehen zusehen lassen will, bemerkt sie scheinbar gar nicht, dass auch sie im Fokus einer anderen Person steht. Das freche Mädchen Kana aus dem Foto-Klub hat nicht nur ein Auge, sondern auch den Sucher ihrer Kamera auf sie geworfen. Mal sehen wie Nozomi mit dieser neuen Situation zurecht kommt.

Och Mensch. Ich mag Wakkoh Honna ja ziemlich gern, aber ich werde mit “Nozomi & Kimio” einfach nicht warm. Viel erwarte ich ja eigentlich auch gar nicht. Aber alles ist genau wie in “Heimliche Blicke”, nur eben mit viel langweiligeren und weniger sympathischen Charakteren und von den Nebenfiguren müssen wir erst gar nicht reden. Und so bleibt mir schon jetzt nichts mehr dazu zu sagen. War wohl mein letzter Band der Reihe. Es ist einfach nur langweilig, auch wenn es durchgängig alles auf gutem Mittelmaß abspult. Auch das Artwork ist okay, aber eben auch nicht mehr. Meh.

5 von 10 Wibbliwabblis

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen