Dienstag, 18. August 2015

Sex Criminals - Guter Sex zahlt sich aus #2: Die Sexpolizei kommt (Panini)

Sex Criminals - Guter Sex zahlt sich aus #2: Die Sexpolizei kommt (Panini)

Enthält die US-Hefte Sex Criminals #6-#10.

Suzie und Jon sind immer noch irgendwie zusammen. Falls ihr euch noch erinnert, dann wisst ihr, dass die beiden die nicht ganz gewöhnliche Fähigkeit haben mit ihren Orgasmen die Zeit zum Stillstand zu bringen. Diese Fähigkeit haben sie genutzt um Banken auszurauben, damit sie die Schulden zahlen können, die die Bibliothek bedrohen, für die Suzie sich so sehr einsetzt. Das Geld hat jedoch trotzdem nicht gereicht und zudem sind sie jetzt auch noch im Visier der Sexpolizei. Bald darauf stellt das Paar fest das sie jetzt durchgängig von der Sexpolizei beobachtet werden diese Belastung hält ihre junge und brüchige Beziehung nicht stand und sie trennen sich fürs erste wieder. In der Zwischenzeit trifft Suzie sich endlich mal wieder mit ihrer besten Freundin und ehemaligen Mitbewohnerin Rach und versucht sich an den Mumu Doktor Robert Rainbow ran zu machen. Jon nutzt die freie Zeit um endlich eine neue Psychotherapie zu beginnen und Nachforschung nach der Sexpolizei zu betreiben. Als diese jedoch die Bibliothek abreißen lässt, kommen Jon und Suzie sich wieder näher. Sie erklären der Sexpolizei den Krieg, selbst wenn sie dazu eine unheilige Allianz mit einer alten Pornodarstellerin eingehen müssen.

Autor Matt Fraction und Zeichner Chip Zdarsky haben es wieder getan. Die beiden Pimmeln sich durch fünf weitere Hefte Sex Criminals und lassen keinen Pimmel und Mumu Witz aus. Nebenher erzählen sie dabei auch noch eine Geschichte irgendwo zwischen Crime, Thriller, Superheldencomic, Romanze, Drama und sexueller Aufklärung. Die Balance zwischen Albernheiten und ernsten Themen ist dabei wunderbar gelungen. In den einem Panel wird Krebs noch zu einem Witz gemacht, darauf folgen schlechte Wortspiele, nur um dann noch auf der selben Seite ein Beziehungsdrama und tiefgreifendes Psychodrama aufzudecken. So geht es die ganze Zeit und nie weiß man was als nächstes passieren wird. Der Comic spielt nicht nach bekannten Mustern und schafft es immer wieder die Narrative innovativ und intelligent erscheinen zu lassen. Dabei halten Witz und Anspruch sich stets die Waage und trotzdem gibt es hier keine sichtbaren Regeln. In der Zukunft könnte hier eigentlich alles passieren.

Auch fürs Auge wird einiges geboten und dabei rede ich nicht nur von männlichen und weiblichen Genitalien. Das Artwork ist fürs Erste etwas gewöhnungsbedürftig, aber die Charaktere sehen richtig gut aus und auch ansonsten hat das Artwork Hand und Fuß. Nach einer kleinen Eingewöhnungszeit gibt es also absolut nicht zu meckern.

Als Bonus hält dieses Trade eine Covergalerie, ein gefaktes Playboy Interview, Warnhinweise und anderen Blödsinn bereit.

9,6 von 10 Shrek Pornoparodien

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen