Donnerstag, 20. August 2015

Sprite #7 - Angriff der Samurai (Carlsen Manga)

Sprite #7 - Angriff der Samurai (Carlsen Manga)

Eine zweite gigantische, schwarze Zeitwelle hat das Hochhaus erfasst und dabei Suh und ihre Freunde ein weiteres Mal in eine andere Zeit katapultiert. Auf Ungewissheit folgen neue schockierende Erkenntnisse. Nicht nur sie wurden wurden aus dem Jahr 2060 fort bewegt, sondern auch eines der schrecklichen Monster der Legion. Aber damit nicht genug: Nur kurze Zeit dauert es, bis ihnen klar wird wo sie nun gelandet sind. Und zwar mitten im 16. Jahrhundert, auf einem von Samurais umkämpften Gelände. Nicht mehr lang und die Samurai-Krieger des Takeda-Klans werden das Hochhaus attackieren und versuchen es einzunehmen. Gerade haben sie also noch gegen Monster aus der Zukunft gekämpft und jetzt stehen Suh und die anderen feudalen Kämpfern gegenüber.

Bisher war Sprite eher eine Mischung aus Mystery und Endzeit-Thriller. Durch die neueste Zeitreise geht es in die Vergangenheit und sofort werden Erinnerungen an den famosen Film „Time Slip“ wach, in dem Sonny Chiba als Samurai gegen Soldaten der Gegenwart kämpft. Genauso wie dort eskaliert auch hier die Action ziemlich schnell. Ninja Techniken treffen auf Granatwerfer, Samurai Katanas auf schwere Maschinengewehre und obwohl unsere Helden den mittelalterlichen Rittern technisch haushoch überlegen sind, so sind sie doch allein gegen eine ganze Epoche angetreten und haben nur wenige Überlebenschancen. Soweit eine sehr interessante Nummer.

Die zweite Hälfte des Bands macht jedoch wieder die Prequel Geschichte zu ihrem Vehikel und diese Vorgeschichte hat wenig Spannung zu bieten und langweilt leider ziemlich schnell. Hätte mir mehr Samurai Action gewöhnt. Ansonsten könnte noch kritisiert werden, dass abgesehen von der saucool ausschauenden Action nur wenig geboten wird, trotzdem vergingen die aktuellen Kapitel wie im Flug. So kann es gerne weiter gehen.

6,5 von 10 ausgeräucherte Samurais

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen