Montag, 31. Oktober 2016

Mumin und das Meer (Reprodukt)

Mumin und das Meer (Reprodukt)


Von wegen Mumin und das Meer. Muminpapa hat sich in den Kopf gesetzt einen Roman über das Meer zu schreiben. Leider fällt ihm dazu aber nichts ein, weshalb er seinen zweiten spontanen Lebenstraumumsetzen will. Er will Leuchtturmwärter werden! Vielleicht kommen ihm dabei dann ja auch Ideen für seinen Roman? Allerdings müssen dafür auch die anderen Mumins ans Meer ziehen und ihnen Gefällt das Leben auf der kleinen Leuchtturminsel gar nicht.


Eine kleine Geschichte in der Muminpapa die Hauptrolle spielen darf ist immer was feines. Schließlich ist keiner der Mumins so putzig wie der Papa mit der dicken Nase. Ansonsten gibt es noch ein fast echtes Piratenschiff zu sehen und nicht nur das kultivierte Seemonster vermisst hier guten Tee. Wie immer ist es Tove Jansson gelungen einen kurzweiliges Anarchoabenteuer zu erschaffen, dessen Geschichte aus allen Sprechblasen von Süßigkeit, Cleverness und Charme tropfen.

Wie gewohnt ist auch das Artwork niedlich und kommt im Einmaligen unverwechselbaren Stil daher. In dieser Hardcovervariante im Querformat sogar komplett koloriert. Die gedämpften Farben harmonieren gut mit den einfachen, aber verspielten Zeichnungen und dennoch gefällt mir die schwarzweiß Originalversion aus dem Sammelband besser. Um neue, junge Mumins Fans anzusprechen ist die bunte Varante aber sicherlich reizvoller.


8 von 10 Männer, die auch mal beschützt werden wollen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen