Montag, 10. Oktober 2016

Dragonball Z Kai Box 4 (2010) [Kazé]

Dragonball Z Kai Box 4 (2010) [Kazé]

Ein Jahr ist vergangen seitdem Son Goku mit der ganzen Macht des Universums, auf dem weit entfernten Planeten Namek, den grausamen Freezer schlagen konnte. Nach einer langen Odyssee kehrt Vegeta zur Erde zurück, doch von Son Goku ist weiterhin weit und breit nichts zu sehen. Bald drohen die Z-Krieger sich vor lauter Langeweile gegenseitig an die Gurgeln zu gehen, da bemerken sie eine dunkle, extrem starke Aura, die aus dem All immer näher kommt. Dahinter stecken Freezer, mittlerweile zum noch stärkeren Mecha-Freezer geworden und sein Vater, der ebenfalls noch mächtigere King Cold. Ohne Goku haben die anderen keine Chance sich gegen King Cold durchzusetzen, aber eine weitere sehr starke Aura erscheint wie aus dem nichts. Es handelt sich dabei um einen unbekannten Super Saiyajin der mit seinem Schwert problemlos Freezer in tausende kleine Stücke hackt. Selbst King Cold kann er ohne den geringsten Widerstand besiegen. Gemeinsam mit den anderen Kämpfern will er kurz darauf den zurückkehrenden Son Goku in Empfang nehmen. Wer ist der unbekannte und vor allem: Was will er auf der Erde?


In der vierten Box lernen wir endlich Trunks kennen, den Zeit reisenden, zukünftigen Sohn von Bulma und Vegeta. Mit seinem Auftauchen beginnt auch ein neuer Arc in dem unsere Helden gegen mächtige Cyborgs kämpfen müssen. Trunks ist sicherlich eine der beliebtesten Figuren, auch einer meiner liebsten und sein Kampf gegen die Maschinen von Doktor Gero ist ein spannender Teil des Dragonball Z Mythos. Zeitreisen sind oftmals ein sehr ermüdendes Element in Filmen oder Serien, hier ist es allerdings unterhaltsam, wenn auch nicht ohne die gängigen Logiklücken.

Da Kai ohne Filler Episoden auskommt gehen die Kämpfe sehr viel schneller vorbei und es bleibt neben des hohen Actionanteils auch ein wenig Zeit für Abenteuer und auch Fans von Trainingsmontagen kommen voll auf ihre Kosten. An Humor und Witz fehlt es auch nicht, was auch an der soliden deutschen Synchro liegt. Die Animationen sind weitgehend auf einem anständigen Niveau, auch wenn immer mal wieder kleine Unfeinheiten und fahrlässige Fehler zu entdecken sind. Für Fans der Serie ist aber natürlich auch diese Box eine klare Empfehlung.

Dragonball Z Kai bringt erstmals Dragonball Z unzensiert, in voller Länge aber jedoch ohne die, vom Manga abweichenden Filler Episoden. Somit ist die Handlung viel gestauchter und zieht sich nicht so oft in die Länge wie die damalige Erstveröffentlichung, die teilweise stark von der Mangavorlage abweichte. Das ganze kommt dann auch erstmals in HD und in einer schön restaurierten Fassung inklusive O-Ton zu uns. Der Doppel-Blu-ray Box liegt zusätzlich noch ein Booklet mit einem Episodenguide bei.

8 von 10 Warnungen aus der Zukunft

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen