Donnerstag, 4. Mai 2017

Puyo Puyo Tetris (Deep Silver) [PS4]

Puyo Puyo Tetris (Deep Silver) [PS4]

Nach einigen Jahrzehnten beglücken Sega uns nun mit dem ultimativen Puzzle Crossover erstmals könnt ihr in einem Spiel sowohl Puyos, wie auch Tetrominos in vierer Kombinationen oder ganzen Reihen zum platzen bringen. Puzzle Revolution oder nur ein weiteres Crossover um eine schnelle Mark zu machen?

Das Runde trifft aufs Eckige

Die Story des Spiels spielt einige Zeit nach den Ereignissen von „Puyo Puyo!! 20th Anniversary“. Armitie, Arle und der kleine Carbuncle werden erneut in Ringos Dimension teleportiert die schon mal von den Puyos heimgesucht wurde. Diesmal kommt es aber noch schlimmer, denn plötzlich regnet es auch noch Tetrominos. Gemeinsam werden sie jetzt auf ein Raumschiff gebeamt in dem sie Tee und O kennenlernen. Endlich vollzählig wird es Zeit das Geheimnis der fallenden Tetrisblöcke zu lösen.

Puyo Puyo und Tetris zu kombinieren erschien mir nicht gleich als geniale Idee, aber wer mag schon meckern wenn man zwei der größten Puzzle Franchises in einem Game bekommt? Was Sonic Team am Ende aber daraus gemacht hat, übersteigt aber bei weitem was ich mir unter solch einem Titel vorgestellt habe. Es ist nämlich nicht nur so, dass ihr hier zwischen Puyo Puyo und Tetris wählen könnt, denn neben verschiedenen Arcade Modi für beide Games, gibt es auch einen Fusion und den Swap Modus. In Swap wechselt euer Spielfeld in bestimmten Zeitabständen zwischen einem Puyo Puyo und einem Tetris Brett. Fusion hingegen kombiniert beide Spiele im gleichen Spielbrett und fordert somit nicht nur können in beiden Games, sondern auch gleich noch eine ganz neue Art zu spielen.

Viel Gerede über Steine

Solo lockt dann vor allem der Adventure Mode, der durch eine lange Story mit mehreren Acts führt. Jeder Akt ist in 10 Level aufgeteilt die von euch verschiedenste Skills erwarten. Mal müsst ihr Feinde in einer bestimmten Zeit schlagen, möglichst schnell eine angegebene Punktzahl erreichen oder auch einfach nur möglichst viele Combos hinlegen. Der Schwierigkeitsgrad zieht dabei zunehmend an und vor allem in jedem Level drei Sterne zu erreichen ist nicht immer leicht. Ärgerlich, vor allem da alle Gespräche englisch synchronisiert wurden, ist dass die Story sehr schnell langweilig wird. Zwar ist die Story klar mehr als nur Filler, aber leider nicht viel mehr. Eine spannendere Inszenierung – ich denke da an eine Art Mortal Kombat Story Mode (nur etwas niedlicher) – hätte das Game beinahe perfekt erscheinen lassen.

Miteinander gegeneinander

Habt ihr im Storymodus die Geheimen Charaktere freigespielt sollte der Fokus natürlich auf Kämpfe gegen menschliche Gegner gelegt werden. Dazu könnt ihr zwischen den verschiedenen Arcade Modes wählen und die Spielarten können sogar kombiniert werden, sodass eine*r Tetris und eine*r Puyo Puyo spielt. Dabei können bis zu vier Spieler*innen auf einmal gegeneinander antreten. Zudem ist da noch der Partymode der zusätzlich noch Power Ups und Hindernisse hinzufügt, die ihr euch gegenseitig um die Ohren hauen dürft. Zu guter Letzt ist da noch der Online Modus, der sowohl Unranked Matches bietet, als auch ein Liga System parat hat. Das Matchfinding ist dabei sehr flott und der Netcode macht keinerlei Probleme und garantiert somit schnelle Matches ohne Lags.

Schönes Artwork, ätzende Sounds

Die Grafik ist natürlich kein großes Argument bei solch einem Spiel, der Anime / Cartoon Style ist aber sehr schön und quietschebunt geworden. Die Menüs sind ebenfalls sehr schick und genauso wie das Interface zwar bunt, aber sehr übersichtlich und trotzdem stylisch. Cool ist auch, dass ihr mit Ingame Credits neue Designs für die Tetrominos und Puyos kaufen könnt. Darunter auch die Designs aus vorhergegangenen Titeln. Beim Sound müssen hingegen schon eher Abstriche machen. Ihr bekommt viele bekannte Songs aus beiden Reihen sowie einige Remixe und neue Titel. Trotzdem werden die Songs bald etwas eintönig. Die Soundeffekte hingegen sind sofort nervig, können zum Glück aber abgestellt werden. Auch die Charactervoices innerhalb der Kämpfe stören relativ schnell, es können aber Variationen dieser Stimmen gekauft werden, die wenigstens etwas mehr Abwechslung bringen.

Fazit:

Puyo Puyo Tetris gehört zu den besten Titeln die beide Reihen bisher gesehen haben. Bis auf den lahmen Story Modus und die schwache Soundabteilung gibt es nichts zu meckern. Dafür gibt es einen coolen Style, viele Variationen des Arcade Modus, einen spaßigen Offline Multiplayer für bis zu vier Personen und einen soliden Online Modus mit Ligasystem. Für Puzzle Fans ein ganz klares Muss!

8,9 von 10 schöne Tage an denen nichts passieren kann, abgesehen von unfreiwilligen Dimensionsreisen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen