Dienstag, 30. November 2010

John Sinclair - 43 - Die Töchter der Hölle (Tonstudio Braun)

John Sinclair - 43 - Die Töchter der Hölle (Tonstudio Braun)

Jim Cody und Laura Patton, zwei junge Reporter wollen eine Story über Elisabeth Bathony (die heißt echt so) schreiben und entern dafür ihre Gruft. Als sie den Sarg öffnen verletzt sich Jim und etwas von seinem Blut tropft in den Totenschädel der Gräfin. Das führt dazu das sie als ein Zombie ähnliches Wesen aufersteht. Bathony tötet Laura, Jim aber kann fliehen. Bill Conolly der ja auch Journalist ist erfährt von seinem Kollegen Jim Cody von dem Vorfall in der Gruft. Bill alarmiert John und der macht sich daran die Gräfin aufzuhalten, die nur durch drei Silberkugeln im Herz getötet werden kann.


Wieder ein John Sinclair Abenteuer aus seinen ersten Tagen als Geisterjäger.
So langsam fällt mir auf das man immer nur das gleiche über die TSB Hörspiele schreiben kann. Auch diese Folge ist handwerklich für die damalige Zeit in Ordnung, heute aber sehr angestaubt und oft auch unfreiwillig komisch. Besonders die Action Szenen sind meistens Urkomisch. Bathony ist auch einer der wenigen Zombies der nicht ständig Sachen plappert wie “jetzt kriegst du eine mit der Schaufel.”  oder so was. Leider gibt die Gräfin nicht nur wenig sondern so gut wie gar keine Geräusche von sich was ich eher verwirrend finde als unheimlich. Da ich oft nicht hören kann was die Dame so treibt. Die Story ist in Ordnung und das Hörspiel insgesamt auch mal schauen was Lübbe Audio daraus macht.

6,5 von 10 Schüsse ins Herz

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen