Samstag, 22. November 2014

Billy Bat #9 (Carlsen Manga)

Billy Bat #9 (Carlsen Manga)

In den zwanziger Jahren des vergangenen Jahrhunderts traf ein junger Zeichner namens Zofu Albert Einstein, der damals in Japan zu Gast war. Mit Einstein sprach er kurz über Zeitreisen und eine Fledermaus. Eben dieser Zofu war es, der circa 20 Jahre später zum Lehrmeister von Kevin Yamagata wurde. Aber selbst Meister Zofu ist nicht der wahre Erfinder der Fledermaus, denn auch er hat einst einen Mann getroffen, der die Fledermaus tätowiert hatte. Von ihm hat er auch dunkle Informationen über seine Zukunft. In der Gegenwart befinden wir uns in der Zukunft von der damals die Rede war. Kevin ist zur Zeit mit Jackie und ihrem Vater Randy in Japan und auf der Suche nach seinem alten Meister. Randy ahnt langsam, dass die Kinder ebenso wie er einst mit der Fledermaus sprechen können. Derweil hat der Ausländer mittlerweile fast alle Menschen im Dorf hingerichtet und versucht nun auch Zofu und all seine Kunst zu vernichten. Außerdem gibt es vielleicht eine neue Erklärung für die Fledermaus auf dem Mond.

Ich liebe Billy Bat und wenn Naoki Urasawa und Takashi Nagasaki dieses Niveau halten können, sollte die Reihe ohne Probleme zu einem meiner Alltime Fave Mangas werden. Den Platz als moderner Klassiker hat die olle Fledermaus jedenfalls jetzt schon mal sicher in meinem Regal. Dieser Band fügt unter anderem Zeitreisen, Einstein, Godzilla und einen weiteren potentiellen Erfinder der Mangafigur zur Geschichte hinzu. Zudem ist es wohl der bisher gruseligste Band, denn was in dem abgelegenen Dorf Komori geschieht ist tierisch spannend und gleichzeitig wirklich gruselig. Einige der Kapitel driften zusehends in pure Wahnhaftigkeit ab. Viele der neuen Erkenntnisse spielen direkt auf den ersten Band der Serie an und verraten Details die bisher nicht geklärt waren. Andere Punkte sollen wohl andeuten etwas mit den Anfängen der Geschichte zu tun zu haben, in Wahrheit sind darunter aber auch einige Ablenkungsmanöver des Autors. Mehr darf man nicht verraten, denn alles was darüber mehr über den Inhalt verrät würde noch mehr Spoilern als ich es jetzt eh schon getan habe.

Der Band startet mit ein paar wunderschönen Farbseiten, aber auch danach bleibt es hochklassig. Neben dem normalen modernen, aber zeitlosen, detailreichen und insgesamt tolligen Mangastil, gibt es einige Seiten im coolen oldschool Comicstil. Hinzu kommen die famos guten Charakterdesigns und einige außergewöhnlich gruselige Szenen. Herausragend waren auch die Godzilla Szenen, die eindrucksvoll und ziemlich cool aussahen. Eigentlich ist hier alles bestens und ich weiß auch nicht was man noch wirklich besser machen könnte. Kaufen!

9,9 von 10 fiese Drohungen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen