Dienstag, 4. November 2014

Progress Island U.S.A. (1973)

Progress Island U.S.A. (1973)

Puerto Rico ist ein tolles Land. Eigentlich ist der Inselstaat wie die USA, nur das auf Puerto Rico immer die Sonne scheint. Wusstet ihr eigentlich, dass die gesamte Welt neidisch ist auf die wissenschaftlichen und industriellen Errungenschaften, die das Land hervorgebracht hat? Außerdem gibt es nirgendwo eine schönere Landschaft, Kultur und Historie, außer ihr steht auf US-Imperialismus. In diesem Fall gibt es kein Land das mehr Yankee Blut in den Adern hat. Hach, Puerto Rico das Beste für jeden.

Progress Island U.S.A. ist neben diesem Promotion Kurzfilm auch der Name, den die puertoricanische Regierung ihrer hübschen Insel gegeben hat um damit bei großindustriellen in den USA zu werben. Es sollte erklärt werden, wie viel besser es wäre sein Geld auf der Insel zu lassen, da es, wenn man dem Film glauben darf, auf der Welt kein besseres Land gibt um zu investieren oder Urlaub zu machen.

Es handelt sich also um ein um und bei 13 Minuten langes, staatlich gefördertes Werbefilmchen für Puerto Rico. Krass wie sehr man sich selbst hoch lobt. Sogar für Werbung wird hier merklich übertrieben. Lustig ist aber auch wie sehr man dafür wirbt, dass man auch die eigene Geschichte und Kultur verleugnen würde um noch amerikanischer zu sein und die Menschen lassen sich gerne ausbeuten und arbeiten sehr gerne für möglichst wenig Geld. Zu loben ist lediglich die ziemlich coole Mucke, die verdammt Funky geraten ist. Wer den Soundtrack noch mal hören will, sollte übrigens vielleicht mal das PS1 Game “Driver” einlegen. Ansonsten sind die Luftaufnahmen von Puerto Rico natürlich schön anzusehen, ob der Film deshalb interessanter oder besser wird ist fraglich. Lustig und kurios ist er aber allemal.

3 von 10 vertriebene Mittelständler

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen