Freitag, 17. April 2015

DC Premium 90: Ame-Comi Girls 3: Brightest Day, Blackest Night (Panini)

DC Premium 90: Ame-Comi Girls 3: Brightest Day, Blackest Night (Panini)

Enthält Ame-Comi Girls (Vol. II) #6-#8.

Steel, Power Girl, Batgirl und die anderen Superheldinnen konnten Brainiac aufhalten und somit ein weiteres mal die Erde retten. Doch damit ist die Gefahr nicht für lange gebannt. Sinestra ist wieder zurückgekehrt und belagert mit ihren schwarzen Laternen das gesamte Universum. Überall beginnt nur so zu wimmeln vor all den wieder auferstandenen toten Superhelden. Zeitgleich werden unsere Heldinnen zu weißen Laternen gemacht um die schreckliche Zombieapokalypse zu verhindern. Darauf folgend, lernt Zombieflash Raven und die anderen Mädchen der Teen Hellions kennen und kämpft gemeinsam mit ihnen gegen den Höllenherrscher Trigon. Außerdem erlebt die auferstandene White Canary ein Soloabenteuer, genauso wie Mera die gegen Black Manta antreten muss und Big Barda, die einiges mit den New Gods und Darkseid erlebt.

Zum vorerst letzten mal schicken Jimmy Palmiotti und Justin Gray die vom japanischen Figurenhersteller Kotobukiya erdachten weiblichen sexy Versionen gestandener DC Helden in den Kampf. Zuerst werden die noch nicht ganz vergessene Megaevents “Blackest Night” und “Brightest Day” in kurzen Höschen erneut durchgekaut und mit einer total unsinnigen “Infinity Crisis” Referenz beendet. Im Grunde ganz nett, aber eben auch nicht mehr als eine extrem oberflächliche und inhaltlich nur der Action halber interessante Neuerfindung der beiden Events. Dafür ist das Artwork niedlich und die Charakterdesigns zumindest einfallsreich.

Viel besser war da schon das kleine Abenteuer von Big Barda. Besonders das Artwork konnte an dieser Stelle sehr gefallen, da es nicht einfach nur den klebrigen Candylook der anderen Abenteuer wiederbenutzt. Stattdessen ist der Stil etwas dreckiger, kantiger und hat dadurch auch viel mehr Ausstrahlung und Charme zu bieten. Die Mera Story ist nett, die Teen Hellions benutzen zumindest Charaktere die ich toll finde und die White Canary Sache war irgendwie okay, aber nichts besonderes. Insgesamt halt etwas, das man schnell nebenher weg liest. Für den Moment können die Ame-Comi Girls unterhalten, dran erinnern wird sich daran in ein paar Jahren wohl niemand. So bleibt nur die wage Erinnerung: “War da nicht mal eine Geschichte in der alle DC Helden niedliche Anime Girls waren?”

6 von 10 grummelige Grandmas

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen