Sonntag, 5. April 2015

LEGO 40086 – Osterhase (LEGO)

LEGO 40086 – Osterhase (LEGO)


Aufgrund des aktuellen Eier- und Kleintierwahns vieler Mitbürger*innen und weil ich Häschen niedlich finde, wird heute der Osterhase von LEGO besprochen.

2014 ist er erschienen und misst 14 cm Höhe, 12 cm Breite (nicht weil er so moppelig ist, sondern weil er so lange Ohren hat!) und 6 cm Tiefe.
Das Zusammenbauen der 106 Teile ging recht schnell. Erst wird das Häschen gebaut und anschließend seine dicke Möhre. Mir haben die Farben der Steinchen gefallen: Hauptsächlich hellgraue und weiße Steine werden von dunkelgrauen und beigefarbenen ergänzt. Besonderes Highlight sind das Stupsnäschen in rosa und die beiden Kulleräuglein. Die Ohren sind nach oben und unten beweglich, sodass der Oster-Bunny viele Gemütszustände andeuten kann; außerdem die Arme nach außen und innen. Während ich die Ohren ziemlich cool finde, überzeugen mich die Arme nicht besonders. Sie sind praktisch, aber irgendwie unterproportional zum Rest des Körpers und auch nicht besonders hübsch. Dafür können sie des Häschens heilige Möhre aber festhalten. Ich bin unschlüssig, ob ich die mag. Die Farbe ist ziemlich knallig und die einzelnen Teilchen sind recht schick, allerdings hat sie so kleine Löcher nahe der Spitze und mittig der prallen Wurzel ist ein quadratisches Teilchen, an dem der Hase sein Futter greifen kann. Dieses quadratische Teil sticht aber schon hervor, da der Rest des Möhrchens schön rund ist, was der Optik ein wenig schadet.
Knuffig ist aber dennoch so einiges an ihm: Sein Gesicht mit den  großen Zähnchen, das weiße Bäuchlein und die Pfötchen haben mich total überzeugt.


Erwähnenswert ist noch das kleine weiße Stummelschwänzchen, welches dem frechen Hasen sehr gut steht.

7 Teile sind bei mir extra gewesen. Praktisch ist vor allem das Kraut für die Rübe, falls es mal abhanden kommen sollte, ein Näschen, ein Auge und ein Teil vom Schwänzchen. Es ist also gut vorgesorgt worden, falls mal das ein oder andere Steinchen verschwindet.

Die Box ist recht hübsch. Leider muss sie – wie üblich – eingerissen werden um geöffnet zu werden, ansonsten habe ich aber nichts zu meckern. Auf der Rückseite wird eine kurze Bildergeschichte gezeigt, wie der Hase eine Möhre sieht und sie dann tollkühn aus einem Garten stibitzt. Oben an der Seite wird das Bauteil für die Spitze der Rübe 1 zu 1 abgebildet, weil der Stein in diesem Set das erste Mal auftaucht. Die Teile sind alle in einer Tüte und es gibt eine einfach erklärte Anleitung.
Ich mag meinen Hasen. Auch wenn ich ein paar Kritikpunkte habe, finde ich ihn im Großen und Ganzen ziemlich super. Weder ihn noch seine Möhre geb' ich jemals wieder her!

Dafür gibt es 7 von 10 gemopste Möhren von mir.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen