Samstag, 21. Mai 2016

Die drei Fragezeichen - 181 - Das Kabinett des Zauberers (Europa)

Die drei Fragezeichen - 181 - Das Kabinett des Zauberers (Europa)

Eine Gruppe todunglücklicher Schulkinder steht an diesem Morgen mitten auf dem Schrottplatz Titus Jonas und wartet ungeduldig auf den ersten Detektiv. Dieser ist vollkommen verdutzt über den Besuch, doch die Kleinen schildern Justus umgehend das mysteriöse Verschwinden des Magiers Pablo.

Ein erhängtes Softkaninchen und ein vollkommen verwüsteter Keller des Theaters in dem sich der Zauberlehrling Quinn ebenso sorgenvoll umsieht, wie die drei Detektive, zeugen von einer übereilten Flucht des Magiers und eines makaberen Humors des Einbrechers. Die Spur des Kaninchens führt, dank einer aufgeweckten Tante Matilda, direkt zu einem viele Jahre zurückliegenden, bewaffneten Raubüberfall bei der Zaubererlegende „Nightingale“ in Las Vegas. Durch kluge Ermittlungsarbeit kommen die Jungs dahinter, dass ein über 100 Jahre altes Zauberbuch, dass dem weltbekannten „Kaligaroff“ zugeschrieben wird, die Verbindung zwischen dem Verschwinden des Pablo Rodriguez und dem Einbruch bei „Nightingale“ darstellt.
Eine spannende Jagd durch das Zauberermilieu beginnt an deren gefährlichen Ende ein blutroter Schatz auf seine Offenbarung wartet.

Die Eröffnungsgeschichte mit den traurigen Schulkindern erinnert an alte Folgen der drei Detektive in denen es noch um verschwundene Papagei oder entlaufene Katzen ging. Viele Fälle später geht es zwar manches Mal um weit größeres, aber irgendwie gelingt es dieser 181. Folge ein wenig vom alten Charme zu versprühen. Die Handlung vom Magier Pablo gebettet in eine Welt aus Tricks und Illusionen kombiniert mit der vollkommen realen Bedrohung durch einen ehemaligen Insassen des Strafvollzuges ist ebenso ein erfrischender Wind in der staubigen Mottenkiste der Hörspielskripte, wie ein angenehm spannendes Hörvergnügen. Das liegt am interessanten mit leichter Mystik besetzten Thema, der tollen Dynamik aller Charaktere untereinander, die von gelungen Dialogen profitieren und einer Erzählstruktur die ein gutes Verhältnis von unerwarteten Entdeckungen und logischen Ermittlungen bietet.

Die magische 181. Folge ist ein gutes Hörspiel mit den drei Detektiven, dass eine interessante Geschichte mit dem Flair alter Fälle erzählt und durch eine frische Anfangs- und Abschlusssequenz positiv zu überzeugen weiß.


8.0 von 10 Elefanten im Wandschrank

1 Kommentar:

  1. " Das liegt am interessanten mit leichter Mystik besetzten Thema, der tollen Dynamik aller Charaktere untereinander, die von gelungen Dialogen profitieren und einer Erzählstruktur die ein gutes Verhältnis von unerwarteten Entdeckungen und logischen Ermittlungen bietet."

    Das sehe ich absolut genau so. Du hast das sehr schön auf den Punkt gebracht.
    Ich habe mich mit dem dazugehörigen Buch genauer auseinandergesetzt. Falls du dazu mehr erfahren möchtest, kannst du ja einfach mal vorbei schauen:
    https://tester-team.de/2016/06/18/die-drei-das-kabinett-des-zauberers/
    In naher Zukunft werde ich mich mit weiteren Büchern zu den drei Detektiven auseinandersetzen. Vorbeischauen lohnt sich also. :-)

    Liebe Grüße

    Clemens

    AntwortenLöschen