Dienstag, 10. Mai 2016

Gratis Comic Tag 2016: Die Überlebende (All Verlag)

Gratis Comic Tag 2016: Die Überlebende (All Verlag)

Die junge Französin Aude Albrespy hat durch einen Zufall die Apokalypse überlebt. Während sie auf Tauchgang in einer unterirdischen Höhle war, tobte im Rest der Welt ein schreckliches Unglück, das alle Lebewesen verglühen lies. Als sie zurück ans Land kommt, kann sie daher auch nur noch die Asche ihrer Tauchfreunde finden und auch im Rest der Welt scheint es nicht anders zu sein. Selbst in Paris ist abgesehen von einer einsamen Mücke nichts lebendiges mehr zu entdecken. Sie macht es sich trotz der traurigen Umstände in einem Luxushotel bequem und lässt sich dort von den Robobutlern auf alle erdenklichen Arten bedienen. Ein anderer Mensch, der wie aus dem Nichts auftaucht, lässt sie die Einsamkeit für kurze Zeit vergessen, doch beginnt damit der wahre Schrecken für sie erst.

“Die Übrlebende” ist ein post-apokalyptischer frankobelgischer Science-Fiction Comic aus den 1980er Jahren. Dabei sicherlich nicht so gut gealtert wie seine “Die Schiffbrüchigen der Zeit” Reihe, dennoch für Genrefans heute noch sehr interessant. Beschreiben lässt sich der Comic gut als frivole Variante von Richard Mathesons Roman “I am Legend” Anstatt Vampiren leben nach der Apokalypse noch einige Roboter in den Städten, die weiterhin ihre tägliche Arbeit verrichten und sich dabei nicht vom Ende der Welt beeindrucken lassen. Zentraler geht es allerdings um körperliche Leidenschaft und die Befreiung der Sexualität, was sich alles auch im Artwork niederschlägt. Dies sorgt auch dafür dass der Comic am GCT nur in einer zensierten und entschärften Version ab 16 Jahren zu bekommen ist. Wer also alles sehen will greift zur Hardcover bezahl Version. Die Story hat einige nicht ganz so helle Momente und der Plot ist ziemlich gehetzt und löchrig, was im Großen und Ganzen jedoch nicht zu negativ auffällt.

7 von 10 Roboter mit fragwürdigen Teilen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen