Samstag, 28. Mai 2016

Magic Kaito: Kid the Phantom Thief Vol. 2 (2010-2011) [Kazé]

Magic Kaito: Kid the Phantom Thief Vol. 2 (2010-2011) [Kazé]

Die Blu-ray Volume zwei der Anime Miniserie “Magic Kaito: Kid the Phantom Thief” enthält die drei Folgen 4-6. Den Start macht “Die Hexe, die keine Träne vergießt”. Es ist der 14. März, der japanische “White Day” an dem die Mädchen den Jungen Schokolade schenken um ihre Zuneigung zu zeigen. Weil Kaito Koruba (Kappei Yamaguchi) jedoch die Schokolade der schönen Akako Koizumi (Miyuki Sawashiro) nicht annehmen will, schwört diese sich zu rächen. Was Kaito Kid allerdings nicht weiß, ist dass Akako kein normales Mädchen ist, sondern die Erbin mächtiger Magier. So schwört sie Kaito Kid zu töten und er wird Opfer eines gemeinen Voodoo Zaubers.

Eine ungewöhnliche Folge mit großen Anteil an übernatürlichen. Kaitos Trickmagie muss sich gegen die echte Magie einer Hexe bewähren, die sogar nicht davor zurückschreckt mit dem Teufel zu paktieren. Optisch hat die Folge ein paar spannende Momente, der Showdown ist cool inszeniert und der okkulte Plot weicht mal von dem gewohnten Erzählmuster ab.

Folge fünf trägt den Titel „Schicksalhafter Blue Birthday“. Kaito wird von Aoko Nakamori (Ayumi Fujimura) zu ihrem Geburtstag eingeladen. Sie wünscht sich nämlich sehr, das Kaito Kid zu ihrer Geburtstagsfeier kommt und dort mit seinen Tricks für Erheiterung sorgt. Da er allerdings vorher noch einen Edelstein rauben muss, kommt er erst viel zu spät zur Feier. Kann er die Fete noch aufpeppen?

Ganz niedliche Folge, die die Beziehung zwischen Kid und Aoko ein wenig vertiefen kann. Das Finale ist hübsch inszeniert und insgesamt ist es eine der humorvolleren Episoden.

Zu guter Letzt geht es in Folge Nummer sechs in die Berge. Pünktlich zum Weihnachtsfest fährt Kaitos Klasse in einen Skiurlaub. Höhepunkt des Urlaubs soll ein romantischer Ski Paar Kostümlauf sein. Natürlich streiten sich Akako und Aoko wieder mal darum wer mit Kaito zusammen wedeln darf.

Ziemlich absurde Folge, ebenfalls mit viel Humor. Dank des Skilaufs gibt es etwas Action, abgesehen davon aber eine zu alberne und recht substanzlose Feiertagsepisode.

1,5 von 3 gute Folgen

Technisch gibt es an der Blu-ray von Kazé nichts zu mäkeln, die deutsche Synchro ist gut, der O-Ton ist ebenfalls anwählbar.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen