Freitag, 12. Dezember 2014

Pluto's Christmas Tree (1952)

Pluto's Christmas Tree (1952)

Mickey (James MacDonald) und sein Hund Pluto (Pinto Colvig) gehen zusammen in den Wald um sich einen Tannenbaum zu schlagen. Sofort werden Chip 'n Dale (James MacDonald 'n Dessie Flynn) auf die Holzfäller aufmerksam und beginnen sie zu ärgern. Ihre Quittung dafür bekommen sie aber auf folgendem Fuße. Mickey hackt ihnen ihren Heimatbaum ab, weshalb A- und B-Hörnchen in Mickeys Haus zuflucht suchen. Dort bekommt Pluto Wind von den Hörnchen und versucht sie einzufangen. So leicht wollen sie sich jedoch nicht vertreiben lassen.

Wie auch schon in “Toy Tinkers” lässt Jack Hannah auch in “Pluto's Christmas Tree”, die beiden frechen Eichhörner auf beliebte Disney Figuren los. Diesmal hat es aber nicht Donald, sondern Mickey und Pluto erwischt. Am Ende kommen dann auch noch Minnie, Goofy und Donald zu Besuch. Also alle dabei. Das lustigste ist aber der Slapstick Kram zwischen den Hörnchen und Pluto. Ansonsten eher ein Short, an den ich vor allem gute Erinnerungen habe. Ansonsten heute kann mich der Film nicht mehr ganz so sehr packen. Der Slapstick fehlt es an Tempo und der Rest ist dann auch nicht gerade rasant.

Technisch, wie eigentlich alle Disney Cartoons mit den Galionsfiguren ziemlich gut, aber inhaltlich nicht das Beste. Die kleinen werden sich zur Weihnachtszeit trotzdem drüber freuen, aber mitnichten einer der großen Disney Klassiker.

6 von 10 gezwirbelte Nasen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen