Mittwoch, 9. April 2014

Vampires' Night Orgy (1974)

Vampires' Night Orgy (1974)

Eine Busladung Touristen und Bediensteter ist auf dem Weg zum europäischen Ort Bojoni. Nachdem der Fahrer aber eine Herzattacke erleidet, müssen sie die Nacht in der kleinen Geisterstadt Tolnio verbringen. Als sie den Ort dann am nächsten Tag verlassen wollen merken sie, dass sie dort gefangen sind und zwar von einer Horde Vampire, angeführt von einer fiesen Prinzessin der Nacht.

Diese nächtliche Orgie in spanischen Gefilden ist nichts weiter besonderes und ehrlich gesagt erinnere ich mich nur noch an wenig. Bemerkenswert war wie schlecht der Streifen ausgeleuchtet war. Oftmals sieht man daher nur recht wenig von dem was so los ist. Dazu kommt dann noch, ganz Eurotrash typisch werden auch ein paar nackte Tatsachen präsentiert, hilft aber auch nicht um aus dem Teil was besonderes zu machen. Ich mein, gelangweilt habe ich mich nicht gerade, aber es bleibt eben auch absolut nichts hängen. Zu erwähnen ist noch, dass der Titel etwas irreführend ist, denn es gibt eigentlich nur die Vampirprinzessin und ihre Handlanger sind eher so was wie nachtaktive Kannibalen oder so.

Genrefans werden auch ein paar bekannte Gesichter wiedererkennen. Jack Taylor (Der Ruf der blonden Göttin), einer von Jess Francos Stammdarstellern ist mit dabei, genauso wie Dyanik Zurakowska (Der Totenchor der Knochenmänner) und als Gräfin ist Helga Liné (Horror Express) zu sehen. Der Cast ist also eigentlich noch das Beste. Naja das Teil ist Public Domain und daher kann man ja einfach mal reinschauen. Ich bereue es jedenfalls nicht, noch mal werde ich ihn aber sicherlich nicht sehen.

4,6 von 10 Orte an denen man nicht übernachten sollte

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen