Dienstag, 2. September 2014

Marvel Zombies Collection #3 (Panini)

Marvel Zombies Collection #3 (Panini)

Enthält die beiden vollständigen Miniserien Marvel Zombies 5 #1-#5 und Marvel Zombies Return #1-#5.

Die überlebenden Menschen von Earth-2149 haben die letzten verbliebenen Zombies Spider-Man, Wolverine, Giant-Man, Wasp und Luke Cage in verschiedene Parallelwelten teleportiert. So konnten sie ihre Welt endgültig von der Zombieplage befreien, machten die dahinsiechenden Mutanten und Superwesen somit allerdings zu den Problemen anderer Welten. Spider-Man entert Earth-Z, wo er seine sämtlichen Erzfeinde zombifiziert, gleichzeitig aber versucht ein Heilmittel zu finden, Giant-Man hingegen gibt sich völlig dem Hunger hin und frisst sogar einen der Wächter. Später schnappt er sich auch den Tony Stark von Earth-Z. Derweil zerledert Zombies Wolverine ganz Japan und sogar Hulk, der nach “Planet Hulk” pünktlich zum “World War Hulk“ nach Hause kommt kann von den Zombies infiziert werden. Sogar die Avengers scheinen keine Chance zu haben.

Später versucht auch der Vampir Morbius in “Marvel Zombies 5” ein Heilmittel gegen den Virus zu finden. Dazu schickt er Howard the Duck und Machine Man, gemeinsam mit Jacali Kane, der Tochter des Superschurken Harry Kane, besser bekannt als Hurricane, in die verschiedenen Paralleluniversen um Zombie Proben zu besorgen. Davon erhofft er sich bald genug Informationen um seinen alten Kumpel, de Werwolf Jacob Russell zu heilen.

Zwei weitere Marvel Zombies Miniserien, erdacht von einigen verschiedenen Autoren - unter anderem Fred van Lente (Hulk: Season One) und Seth Grahame-Smith (Stolz und Vorurteil und Zombies) - vorwerfen kann man den Miniserien nicht zu viel. Marvel Zombies Return ist eine kurzweilige fünfteilige Sammlung von One-Shots, die das Ende von Marvel Zombies 2 recht bedacht aufgreift, während bei Zombies 5 viel mehr eine humoristische Zombiegeschichte im Stile der Silver Age im Raum steht. Gerade bei letzterer setzt man nicht nur auf Splatter und krude Witze, sondern ist auch mal versucht einen intelligenteren Witz zu machen.

Beide Reihen wurden von Zeichnern wie Nick Dragotta und Richard Elson handwerklich fit umgesetzt. Während die eine Reihe sehr nach Silver Age ausschaut steht in anderen, wie auch schon inhaltlich eher zynisch kommentierter Splatter im Mittelpunkt. Alles ganz nett, dennoch irgendwie nicht weiter befriedigend. Die immer wieder bedienten Zombieklischees werden mit der Zeit einfach zu öde und im fünften Volume sollte der Gag toter sein als die Zombies selbst. Schlecht ist an den Comics wahrlich nichts grundlegendes, dennoch stellt sich die Frage wie lange die Geschichte so noch am Laufen halten werden sollte, nur um noch ein paar müde Mark aus dem Projekt zu quetschen oder ob man schon nach der zweiten Mini hätte feststellen sollen, dass langsam mal gut ist.

6 von 10 versteckte Flüche

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen