Sonntag, 28. September 2014

Cobra Thunderbolt (1984)

Cobra Thunderbolt (1984)

Ein thailändischer Vietnamkriegsveteran sitzt seit seiner letzten Mission im Rollstuhl. Davon lässt Colonel Thep sich den Spaß am Krieg noch lange nicht nehmen und so baut er einen unbesiegbaren Wunderpanzer, dem er den schmissigen Namen “Cobra Thunderbolt” verpasst. Eigentlich wollte er mit dem dicken Ballermann und den noch dickeren Kanonen überall in der Welt Liebe und Frieden verschießen, doch dazu kommt es nicht. Stress gibt es nämlich aus einer ungeahnten Ecke: Fiese Terroristen sind nicht daran interessiert, dass ein Rollstuhlfahrer frieden verbreitet und wollen sein stolzes Kriegsgefährt entwenden (Den Panzer, nicht den Rollstuhl). Da er seine Erfindung aber nicht freiwillig herausrücken möchte, müssen die Friedensfeinde härtere Bandagen anlegen. Sie entführen die Frau des Panzerpiloten und wollen sie erst wieder rausrücken, wenn er ihnen die Baupläne überreicht. So was lässt der sich nicht gefallen und macht sicht stattdessen daran mit seinem besten Kumpel und seiner ebenfalls kampferprobten Tochter, die Gangster ganz schön aufzumischen. Nach einer kleinen romantischen Massage (seine Frau ist ja gerade nicht da), geht’s los und wenn es nicht anders geht muss er sogar in der Luft mit einem Jetpack seine Rachegelüste besänftigen.

Vermutlich kennt so gut wie keine/r “Cobra Thunderbolt”. Bei uns ist die Actiongülle unter dem Titel “Cobra Battle Truck” auf VHS erschienen, interessierte aber wohl auch keinen Hund. Als Verteidiger des guten Geschmacks sollte man sich darüber freuen, aber als Trash Gourmet möchte man eigentlich schon, dass solche Werke mehr Aufmerksamkeit und am besten auch einen unnötig teuren Blu-ray Release bekommen. Natürlich ist die thailändische Ballerproduktion totaler Müll. Die Story ist Humbug, die Charaktere flach und ihre Darsteller völlig desinteressiert. Die Synchronsprecher scheinen hingegen einfach nur blöde zu sein. Technisch ein Debakel und alles sieht so billig aus, wie es war.

Alles total egal, denn Cobra Thunderbolt hat:

- eine explodierende Dame
- einen Tollstuhlfahrer
- Jetpack Action
- Panzeraction
- immer Action
- Hausmuttis mit Schwertern
- eine haarige Massage
- eine thailändisch-französische Journalistin
- keine Zombies

Tolles Filmchen! Vor allem ein Panzer, der ja angeblich eine Wunderwaffe ist und trotzdem schmächtiger geraten ist als jedes Panzerfahrzeug der Polizei, wie man sie auf jeder zweiten Dorfdemo sieht, wo man gegen wütende Rentner vorgeht. Panzer, plus Rollstuhl, plus Jetpack ist aber nicht mehr zu schlagen. Einige male wird viel zu viel geredet, hat man das aber überstanden gibt’s Action ohne Unterlass und zig Explosionen und sinnloses Rumgeballer. Kann man sich gut mal antun.

6 von 10 spontane Explosionen in der Familie

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen