Samstag, 17. Januar 2015

Dragonball Z - Die Entscheidungsschlacht (1990) [Kazé]

Dragonball Z - Die Entscheidungsschlacht (1990) [Kazé]

Son Gohan (Sandro Blümel) und seine Freunde wollen einen Campingausflug machen. Doch dabei kommt es zu einer Katastrophe und der gesamte Wald brennt ab. Nur durch die gemeinsamen Mühen von Gohan, Kuririn (Wanja Gerick) und den Anderen können wenigstens die Tiere des Waldes gerettet werden. So bekommt Gohan auch einen neuen Freund, einen kleinen süßen Drachen. Kurzerhand sammeln sie die Dragonballs erneut ein und wünschen sich ganz einfach den Wald wieder heil. Kurz darauf wird er jedoch erneut zerstört. Eine Truppe von kämpferischen Aliens, darunter auch der Saiyajin Tales (Dennis Schmidt-Foß), die auf der Erde den Samen des Götterbaums gepflanzt haben. Eine mächtige Pflanze, deren Früchte jeden zum stärksten Lebewesen machen können. Gleichzeitig braucht dieser Baum allerdings auch so viel Energie, dass er die gesamten Ressourcen des Planeten aufbrauchen wird. Jetzt gilt es den Baum so schnell nur irgendwie möglich zu zerstören. Doch die Alienkämpfer werden das natürlich nicht zulassen. Ein weiteres mal sind Kämpfe unumgänglich.

In der dritten OVA sehen wir endlich wie Gohan sich mit dem süßen Drachen angefreundet hat. ChiChi war natürlich wie immer dagegen, aber es scheint ja eh, als könne er es seiner Supermutter sowieso niemals recht machen. Es fängt also dramatisch, aber abenteuerlich an. Von da an wird es jedoch ziemlich schnell ernst und der Rest des Films ist dann ein großer, recht epischer Kampf.

An diesem Kampf nehmen dann auch einige der Z-Krieger teil, die meiner Meinung nach zu wenig Aufmerksamkeit bekommen haben, wie zum Beispiel Tenshinhan und sein kleiner Kumpel Chao-Zu. Der Kampf ist recht klassisch für die frühen Tage von DBZ und beinhalten sogar eine Vollmondverwandlung eines Sauyajins.

Die Kampfe sehen cool aus, die Bösewichte haben einige coole Designs und der Drache ist megasüß. Diesmal sind die Animationen schön rund geraten und es wird gar nicht mal so viel wiederverwendet. Sieht insgesamt daher nach einder hochwertigeren DBZ Produktionen aus. So fehlt vielleicht etwas Humor und der finale Kampf hätte ein wenig gekürzt werden können, ansonsten aber eine durchaus gute DBZ OVA.

Der Film kam in der ersten Dragonball Z Movie Box gemeinsam mit “Die Todeszone des Garlic jr.”, “Der Stärkste auf Erden” und “Super Saiyajin Son-Goku” in einem hübschen Digipack heraus.

7 von 10 knuddelige Drachen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen