Sonntag, 18. Januar 2015

Sailor Moon S - Box 6 (1994) [Kazé]

Sailor Moon S - Box 6 (1994) [Kazé]

Immer noch versuchen die Witches 5 (mittlerweile nur noch Witches 4) die drei Herztalismane zu ergattern. Diese können jedoch die Sailor Kriegerinnen an sich nehmen und so wird aus Sailor Moon jetzt die noch stärkere Super Sailor Moon. Als dann aber auch Sailor Pluto auftaucht um Uranus und Neptun zu unterstützen wird klar, dass damit die Gefahr noch lange nicht eingedämmt ist. Schließlich sind Doktor Tomoe und seine Hexen, sowie deren Death Busters noch nicht besiegt. Also Chibiusa das kranke Mädchen Hotaru kennenlernt, kommt Usagi der Verdacht, der Vater des Mädchens könnte der gefährliche Doktor sein. Und wirklich ist er es, der mit den Hexen nach reinen Herzen sucht, die sie dann Hotaru verfüttern wollen. Auf diese Weise soll aus ihr Mistress 9 werden, eine gefährliche außerirdische Lebensform, die der Erde ihr Ende bringen könnte. Sollten die Sailor Kriegerinnen es jedoch schaffen, sie auf die Seite des guten zu bringen, dann könnte aus ihr Sailor Saturn werden, die stärkste Sailor Kämpferin überhaupt.

Nachdem Sailor Moon mit dem Gral endlich ihre nächste Stufe erreicht nimmt der Plot dieser Staffel endlich etwas fahrt auf. Die Bösewichte werden härter, ihre Subplots interessanter und ein paar der Hexen kriegen sogar etwas Charaktertiefe. Hotaru ist ein guter Neuzugang zu den bekannten Charakteren und endlich auch mal eine neue Figur, die sich auch charakterlich total von den anderen unterscheidet. Die Action wird auch wenig spannender, nur das Finale trägt zu dick auf, ohne wirklich die Wucht zu entwickeln, die es bräuchte um die Zuschauer so richtig umzuwerfen. Neptun, Uranus und Pluto bleiben bis zum Schluss mysteriös, bekommen teilweise aber zu viel Aufmerksamkeit. Bedeutet wiederum, dass die fünf Hauptsailorinnen nur wenig Raum haben um zu interagieren. Die leichten Momente die ihre starke Freundschaft verdeutlichen sollen sind somit eher rar gesät. Genauso wird der romantische Teil herzlich vermisst. Abgesehen von den ersten paar Folgen ist diese Box aber unterhaltsam und geht recht schnell vorbei.

Optisch, sowie handwerklich hat sich natürlich nichts getan. Dafür sind einige der Monsterdesigns am Ende der Staffel ansehnlicher, intelligenter und nicht mehr ganz so fantasielos wie noch zu Beginn. Das Niveau der Animationen ist selbstverständlich gleich geblieben, was nicht weiter schlimm ist. Es wird zwar weiterhin sehr viel wiederverwendet, aber daran sollte man sich gewöhnt haben. Wenn ihr die Geschichte in besser und schöner haben wollt, dann solltet ihr einfach den Manga lesen. Vermutlich ist die Serie aber wirklich nur aus nostalgischen Gründen als so toll anzusehen, irgendwie kann ich da meine guten Erinnerungen aus der Meinung nicht heraus nehmen. Fans freuen sich also über die Veröffentlichung, allen anderen ist eh egal.

Die sechste Box insgesamt und die zweite der “S” Staffel enthält die Episoden 109-127 auf fünf DVD’s. Die Discs kommen erneut in einem sehr ansprechenden Digipack. Bild und Ton könnten auf einer DVD sicherlich besser sein, ist so aber in Ordnung. Ihr könnte aber auch die japanische Originalversion anwählen und es gibt als Bonus erneut einen Song der Super Moonies. Dabei liegt dem Ganzen wieder ein Booklet, mit Charakterinfos, Erklärungen zu den Objekten und den Handlungsorten, sowie ein Episoden Guide. Nicht zu vergessen die vier Sticker.

7 von 10 PC-Ratten

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen