Mittwoch, 25. Juli 2012

Superman Family Adventures #1 (DC)

Superman Family Adventures #1 (DC)

Ein feuriger Meteorit rast auf Metropolis zu. Was ohne umschweife die gesamte Stadt zerstören könnte, wird natürlich ohne Probleme von Superman verhindert. Kurz darauf im Büro des Daily Planets bekommt Kent aber wieder einen drauf. Schließlich war er mal wieder verschwunden als die Action begann. Der nächste Auftrag lässt nicht lange auf sich warten. Lex Luthor attackiert die Stadt mit drei selbstgebauten Robotern. Kent soll das Spektakel beobachten, ist dann aber mal wieder verschwunden. Kurz darauf betritt Superman die Bildfläche und mit der Unterstützung von Superboy, Supbergirl und Krypto sind die Roboter kein Problem. Luthors geniales Gehirn hat aber genau das gewollt, denn während des Kämpfens saugt er den Helden die Superkräfte ab und lädt die per W-LAN in seine Kamprüstung. Doof nur das er nicht die Kräfte von Superman sondern von Krypto extrahiert hat.

King of all Ages Art Baltazar is back! Und mit ihm ein neuer Titel für die ganze DC-Fan Familie. Wieder macht er das Heft fast alleine, bekommt aber ein wenig Unterstützung. Das Artwork und der Großteil der Story stammt aber weiterhin von ihm. Merkt man auch. Die Story ist voll mit tollen Gags, die meist auf verschiedene Arten witzig sind. Dadurch können die jungen Leser zwar alles verstehen, aber die meisten Pointen funktionieren auch auf einer anderen Ebene, für die man ein wenig Ahnung vom DC Universum haben muss. Auch ein paar Spitzen gegen das Reboot Universum lässt er sich nicht nehmen.

Der Cast besteht aus der Belegschaft des Daily Planets, wodurch sich jetzt schon ein paar Running Gags etabliert haben. Natürlich zum einen das Kent immer verschwindet wenn es heiß wird und das Jimmy Olsen immer zum Kaffee holen geschickt wird, während er aber auch andere Aufträge aufgebrummt bekommt. Supermans Familie ist auch dabei, sowie sein Erzfeind Luthor. Lex ist aber nicht allein, sondern bekommt Unterstützung durch seine freiheitsliebende Maus Fuzzy. Süß!

Beim Artwork hat Baltazar sich jetzt für einen etwas herkömmlicheren Stil entschieden, was ich ein wenig schade finde. Mir haben die Buntstiftabenteuer der Tiny Titans auch optisch immer sehr gefallen. Dafür orientiert sich der Stil mehr an den neuen DC Animated Shorts Super Best Friends Forever. Der Start war schon mal gekonnt mal sehen was uns da noch erwartet.

8 von 10 Roboter die recht auffällig sind

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen