Dienstag, 26. Mai 2015

Die offizielle Marvel-Comic-Sammlung Classic XII - Avengers: Die Geburt von Ultron (Hachette)

Die offizielle Marvel-Comic-Sammlung Classic XII - Avengers: Die Geburt von Ultron (Hachette)

Enthält die US-Hefte Avengers Vol. 1, #54-#60 und Avengers Annual #2.

Die Avengers, ein Superheldenteam im Wandel der Zeit. Erst wenige Jahre alt, doch schon haben viele Mitglieder das Team betreten und wieder verlassen. Zur Zeit besteht das Team aus Dr. Henry Pym (ehemals Ant-Man, nun aber unter dem Pseudonym Goliath unterwegs), seiner Frau Janet van Dyne alias Wasp, dem Bogenschützen Clint Barton, besser bekannt als Hawkeye der zuerst als Schurke wahrgenommen wurde und T’Challa dem König des afrikanischen Landes Wakanda, der sich unter dem Superheldentitel Black Panther versteckt. Iron Man, Captain America, Thor und andere ehemalige Mitglieder sind derweil auf die Ersatzbank geschoben worden, wo sie auf ihren Einsatz warten. Neben neue Kämpfe gegen Klaw, Dr. Doom und andere bekannte Superschurken wird ein ehemaliger Schurke, nämlich Black Knight geläutert und neue Mitglieder kommen zum Team. Und zwar der mysteriöse Yellowjacket der einen gefährlichen Roboter erschaffen hat und der Android Vision. Neben dem epischen Kampf gegen Ultron müssen die aktuellen Avengers auch noch gegen die originalen Rächer antreten und zwar in einem turbulenten Zeitreisescharmützel.

Ich habe euch ja gerade erst im Review zu “Marvel Klassiker: Avengers #1” ein paar Lesetipps gegeben falls ihr Interesse daran haben solltet euch tiefer gehend mit der Historie des Marvel Universums zu beschäftigen. Auch die Hachette Collection legt in ihrer zweiten Welle ja nicht nur aktuellere Hefte neu auf, sondern geht mit der Classic Reihe auch tief zurück in die Vergangenheit von Marvel. Mit “Die Geburt von Ultron” wird auch hier eine vorbereitende Lektüre zu dem neuesten Marvel Kinohit “Age of Ultron” geboten. Die Hefte #57-#58 waren ja schon im Marvel Klassiker Band von Panini enthalten, dieser Hardcover Band hat jetzt aber den kompletten ersten Ultron Arc zu bieten.

Die Story von Roy Thomas braucht bis sie zu Ultron kommt. Bei vielem wird erst später klar warum es zur Ultron Geschichte gehört. Der Plot wird jedenfalls behutsam vorangetrieben und im Hintergrund aufgebaut, während vordergründig das ganz normale Alltagsgeschäft der Avengers weitergeht. Spannend finde ich immer noch den ersten Auftritt von Yellowjacket, was es aber damit auf sich hat verrate ich lieber nicht. Ansonsten viel Oldschool Heldenaction, gut von Roy Thomas geschrieben und sehr hübsch von Avengers Urgestein John Buscema umgesetzt. Also egal ob des Ultron Hypes Willen oder nicht, Ultrons erster Comicauftritt lohnt sich heute immer noch und sollte von allen Marvel Fans mal gelesen werden.

Wie auch die anderen Hachette Bände schon enthält auch dieses Hardcover noch ein Vorwort, eine Infobox, die die Leserinnen auf den aktuellen Stand bringt und als Bonus erzählt der damalige Autor und spätere Marvel Chefredakteur Roy Thomas über die Hintergründe seines Roboters Ultron-5.

8 von 10 schizophrene Heiratsanträge

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen