Donnerstag, 14. Mai 2015

DC Showcase: Green Arrow (2010)

DC Showcase: Green Arrow (2010)

Am Flughafen von Star City, soll die kleine Perdita (Ariel Winter), Prinzessin eines Osteuropäischen Landes, ankommen. Da es Anzeichen auf einen Anschlag auf die kleine gibt, eilt Oliver Queen, also der grüne Bogenschwinger Green Arrow (Neal McDonough), dort hin um sie zu schützen. Dort angekommen kommt er gerade noch rechtzeitig um sie vor einigen Attentätern in Sicherheit zu bringen. Was jedoch noch nicht bekannt ist: Der Vater der Kleinen ist in der vergangenen Nacht verstorben, was sie zur Thronfolgerin und somit zur Königin macht. Ihr Onkel, der Superschurke Count Vertigo (Steve Blum) will nun die Macht erlangen und sie dafür aus dem Weg räumen. Unterstützung bekommt er dabei von dem einzigen Meisterschützen der schon mal Zielsicherer war als Green Arrow, von Merlyn the Magnificent (Malcolm McDowell). Aber zum Glück ist auch der grüne Pfeil nicht allein und wird lautstark von seiner treuen Begleiterin Black Canary (Grey Griffin) unterstützt.

Dieser zirka 10-minütige Kurzcartoon von DC ist einer der Kurzfilme die im Zuge der DC Showcase Reihe im Bonusmaterial des abendfüllenden “Superman / Batman: Apocalypse” im Bonusteil veröffentlicht wurde. Die Geschichte ist sehr gradlinig und offeriert euch Nonstop Action. Für große Charakterentwicklung ist hierbei aber auch keine Zeit. Ein paar Charaktermomente, vor allem eine süße Sache zwischen Oliver und Dinah und einige kesse Sprüche von Arrow machen auch neben der Action ziemlich Laune.

Die coole Action wurde bestens inszeniert und kann den hohen Animationsstandard halten, den die anderen modernen DC Cartoons vorgegeben haben. Die Kämpfe sind sehr rasant und die Animationen auch bei der Geschwindigkeit flüssig. Ein fast genauso wichtiger Punkt ist die sehr gute englische Synchro. Als GA ist Neal McDonough (Captain America: The First Avenger) zu hören und Merlyn wird sogar von Malcolm McDowell (Silent Night) gesprochen. Auch cool ist es, dass Grey Griffin auch hier, genauso wie schon in “Batman the Brave and the Bold” Black Canary spricht. Guter Short und 10 Minuten die ihr sehr unterhaltsam rum bekommt.

7 von 10 ungeschickte Kopfbewegungen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen