Freitag, 22. Mai 2015

Marvel Klassiker: Avengers #1 (Panini)

Marvel Klassiker: Avengers #1 (Panini)

Enthält die US-Hefte Avengers #1, #4, #16, #57-#58, #66-#68, #100.

In der Vorbereitung zum neuen Marvel Kinoblockbuster “Age of Ultron” reisen wir weit zurück. Zurück zu den Anfängen der 1960’er Jahre, eine Zeit in der die Avengers bei uns noch Rächer genannt wurden und eben diese Sich gerade zum ersten zusammen taten um Hulk aufzuhalten, der vom diabolischen Loki zu seiner Waffe gemacht wurde. Auf dieses erste offizielle Abenteuer der Avengers sollten noch unendlich viele folgen. Nicht viel später entdeckten sie Captain America, der gar nicht wie angenommen den Krieg nicht überlebt hatte, sondern eingefroren in einem Eisblock konserviert wurde. In weiteren Abenteuern fanden die Mutanten Scarlet Witch und ihr flinker Bruder Quicksilver zum Team dazu. Auch andere Helden wie Black Panther, Hercules, der einstige Gauner Hawkeye und der Android Vision schlossen sich der unbesiegbaren Truppe an. Doch letzterer stellt sich als eine Falle heraus, die von Ultron, einem von Hank Pym alias Ant-Man kreierten Roboter erschaffen wurde um die Avngers zu besiegen und so stoßen die Rächer auf ihren bisher schwersten Gegner.

Mit diesen Heften die nicht nur das erste Abenteuer der Avengers zeigen, sondern auch erklären wie Captain America, Black Panther, Hawkeye und einige andere Charaktere Teil des Teams werden neue Marvel Leserinnen bestens auf den neusten Marvel Kinofilm vorbereitet. Denn neben den neuen Teammitgliedern wird auch erklärt wie Ultron zustande kam und wie die Rächer sich ihm erstmals stellen mussten. Wenn ihr nun noch wissen wollt was es mit den einzelnen Helden auf sich hat, empfiehlt sich der Hachette Band “Die offizielle Marvel-Comic-Sammlung Classic I - Marvel Origins: Die Sechzigerjahre” und für alle Marvel Archäologen lohnt sich auch der Megaband “75 Jahre Marvel. Von den Anfängen bis ins 3. Jahrtausend” aus dem TASCHEN Verlag.

Dieser sorgsam zusammengestellte Sammelband von Panini vereint die wichtigsten Hefte aus den ersten Jahren der Avengers. Zu den Geschichten selbst ist dabei nicht mehr viel zu sagen. Die Storys sind das Fundament auf dem nicht nur das Movie Universum aufgebaut wurde, sondern auch das moderne Marvel Comic Universum wäre nichts ohne die Helden, Ideen, Hintergünde und Geschichten die schon damals etabliert wurden. Darunter sind Arbeiten der legendärsten Comicautoren und Zeichner, die der Verlag bis Heute hervorgebracht hat. Darunter Stan Lee, Jack Kirby, John Buscema und der meiner Meinung nach immer noch sträflich unterschätzte Zeichner Barry Windsor-Smith.

Wahrlich eine feine Reise durch vergangene Tage, auch für alte Comichasen, die nur mal wieder in vergangenen Zeiten stöbern wollen. Die moderne Farben Restaurierung nimmt natürlich etwas von dem originalen Charme, sieht in diesem Fall aber fast in allen Punkten sehr gut und gelungen aus. Sehr gelungen sind zudem noch die Einführungsseiten zu allen enthaltenen Geschichten, die zusätzliche Informationen zu den Künstlern, Behind the Scenes Wissen und Erklärung zur Bedeutung der Handlungssträngen beisteuern. Sehr gute Sache.

8,7 von 10 Ultröne

Kommentare:

  1. Barry Windsor-Smith hat glaube ich auch mal Conan für Marvel umgesetzt. Und das sehr gut!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau! Sein Conan Run gehört sicherlich zu seinen besten Arbeiten. Tolle Beweise für sein Können sind auch seine Mitarbeit bei Red Sonja und die Weapon X Comics.

      Löschen