Donnerstag, 9. Oktober 2014

Batman Anthologie - 20 legendäre Geschichten über den dunklen Ritter (Panini)

Batman Anthologie - 20 legendäre Geschichten über den dunklen Ritter (Panini)

Enthält zwanzig Geschichten quer aus Batmans langjährigen schaffen. Angefangen im Jahre 1939 bis 2013 gibt es eine Geschichte aus jeder wichtigen Phase des dunklen Ritters.

Batman feiert dieses Jahr seinen 75. Geburtstag. Sieht man dem superreichen Playboy Bruce Wayne gar nicht an und auch sein Alterego Batman sieht heute frischer aus denn ja. Daran konnten weder Jokergas, interdimensionale Krisen, Christopher Nolan oder der DC Reboot etwas ändern. Um Batties Geburtstag gebührend zu feiern erschien zuerst bei DC und nun auch hierzulande bei Panini ein wunderschöner Hardcoverband heraus. Zwischen dem dicken Einband finden sich 20 alte und moderne Klassiker aus der Batman Historie wieder, die entweder prägend für die Figur waren, sie neu erfanden oder einfach nur von besonders einflussreichen Zeichnern und Autoren verfasst wurden. Zwischen den verschiedenen Geschichten füllen die beinahe 400 Seiten auch Infoseiten, die sich mit dem Inhalt und der Entstehung jeder der Geschichten, sowie deren Autoren und Zeichnern auseinandersetzen.

So bekommt ihr viele Infoboxen zu alten Comicikonen wie Bill Finger, Bob Kane und Dick Sprang, bis hin zu alten Helden, deren Einfluss unverblichen ist. Dennis O’Neil und Neal Adams waren da natürlich vor allen anderen zu nennen. Aber auch Frank Miller und modernere Meister der Fledermaus wie Paul Dini oder der fantastische Comiczeichner J.H. Williams III müssen Erwähnung finden. Die verschiedenen Geschichten wurden chronologisch sortiert in fünf Teile unterteilt. Neben einigen Texten zu Batmen Team-Ups, natürlich vor allem mit Superman und anderen wichtigen Eckpfeilern der Batman Welt, wird auch jeder dieser Teile mit einem Extra Text eingeleitet. Der erste Teil: Das dynamische Duo befasst sich natürlich mit den ersten Batman Auftritten in den frühen Detective Comics Ausgaben, sowie den ersten Batman Soloheften und somit auch den ersten Auftritten von Robin. Auf das Golden Age der Comics folgt natürlich das silberne Zeitalter. Im Teil ”Kreuzritter mit Umhang” geht es um die Batman Familie, Symbolismus. Neben Geschichten aus den Detective Comics wird dazu auch eine aus den World’s Finest Comics als Beispiel herangezogen. Letzteres dient vor allem dazu, über die Anfänge der Partnerschaft zwischen Batman und Superman aufzuklären.

Weiter geht es in “Kreatur der Nacht”, die die Jahre 1970-1985 abdeckt, also die sogenannte Bronze Age. An O’Neil und Adams ging damals nichts vorbei, aber auch Frank Miller trat zum ersten mal als Batman Erschaffer in Erscheinung. Hier sind dann wieder Geschichten aus dem Detective Comic Bereich zu sehen, genauso wie auch eine Kurzgeschichte aus der DC Special Series. Der Vierte Teil, “Dunkler Ritter” beschäftigt sich inhaltlich viel mit Frank Miller, der natürlich vor allem mit “Year One” und der Rückkehr des dunklen Ritters, der Figur einen sehr deutlichen Stempel aufgedrückt hat. Und dann geht es zum letzten, sehr kurzen Teil “Relaunch” um alles was seit dem Reboot 2012 geschehen ist.

Als Einstieg und gute, besonders weit gefecherten Eindruck eigentlich ein perfekter Band. An den Hintergrund Infos und den sonstigen ergänzenden Infotexten gibt es nichts auszusetzen. Kritikwürdig sind vielleicht die ausgewählten Geschichten, die nicht immer zu den Höhepunkten Batmans Schaffen gehören. Allerdings ist es auch schwer wenn man nur Platz für Shorts und One-Shots hat. Daher vielleicht nicht ganz perfekt, um einen guten Eindruck zu gewinnen aber dennoch grandios und zugleich ein wunderschöner Band für Sammler, der sicherlich einige Geschichten beherbergt, die auch langjährige Batmanleser noch nicht kennen werden.

8 von 10 starke Detektive

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen