Donnerstag, 9. Oktober 2014

Scalawag (1973) [KNM]

Scalawag (1973) [KNM]

Piratenkapitän Peg (Kirk Douglas) ist auf der Suche nach einem großen Schatz, den seine Männer einst für ihn verbuddelt haben. Dumm nur das alle seine Männer getötet wurden und der einzige der noch weiß wo der Schatz ist, ist ein ständig besoffener Papagei. Gemeinsam mit dem Papagei und den beiden Waisenkindern Jamie (Mark Lester) und Lucy-Ann (Lesley-Anne Down) macht er sich auf die Suche, wobei sie getarnt als Schafhirten bis nach Südamerika reisen müssen und dabei läuft ihnen einiges an Gesindel über den Weg. Scalawag ist daran aber auch nicht immer unschuldig.

Schauspielveteran Kirk Douglas (Erinnerungen einer Liebe) drehte sein Regiedebüt, in dem übrigens sogar der Hund der Douglas Familie eine Gastrolle spielen durfte, 1973 in Jugoslawien. Nebenbei spielte er noch die Hauptrolle des charismatischen Piraten Peg. Nicht nur das er den üblen Drecksack äußerst sympathisch und mit einem großen Augenzwinkern spielt, auch das Spielen mit Holzbein bekommt er blendend hin. In Allem ein sehr unterhaltsamer und sehr warmherziges Piratenabenteuer mit ganz niedlicher Moral. Besonders ist neben der tollen Performance von Douglas noch, dass hier der noch junge Danny DeVito (Junior) einen der schmierigen Piraten spielt. Genauso interessant ist noch das Douglas, Robert Louis Stevensons Schatzinsel viel mehr als Western für die ganze Familie umgesetzt hat. Ein schöner alter Abenteuerfilm.

Bild und Ton gehen in Ordnung, viel sollte man jedoch nicht erwarten. Schließlich muss sich der Film den Platz auf der DVD der "Western Box" mit "Ride in the Whirlwind", "Das Gesetz in der eigenen Hand" und "Das Tal der Rache" teilen.

6,8 von 10 bunte Heißluftballons

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen