Sonntag, 19. Oktober 2014

DC Premium 88: Batman ’66 - Band 1 (Panini)

DC Premium 88: Batman ’66 - Band 1 (Panini)

Enthält die US-Hefte “Batman '66” #1-#5.

Wenn der Riddler ehrbare Bürger mit seinen Rätseln verwirrt, der Pinguin seinen Eisberg im Hafen von Gotham parkt, Catwoman teure Edelsteine entwenden will oder der Mad Hatter einen Schritt weiter in seiner Hut Tyrannei geht sind immer zwei dynamische Typen in der Nähe um das Böse in seine schmierigen Schranken zu weisen. Batman und sein Kompagnon Robin steuern mit ihrem Batmobil und den unzähligen Batgadgets immer direkt auf die Gefahr zu, um sie anderen zu ersparen. In flotten Abenteuern kämpfen sie nicht nur gegen die erwähnten Schurken, sondern auch weitere illustre Feinde wie Red Hood, Egghead, Mr. Freeze, Joker und in England müssen sie sogar gegen den Clock King antreten. Hilfe bekommt das Duo wie immer durch Commissioner Gordon vom Gotham City Police Department, Butler Pennyworth und Batgirl. Aber auch mit einigen ihrer Feinde müssen sie kurzzeitig Frieden schließen wenn sie noch größeres Übel von der Stadt verhalten wollen.

Die feucht fröhliche und vor allem bunt trashige Batman TV-Serie aus den Sechzigern feiert gerade ein großes Revival. Nachdem die Probleme mit den Lizenzstreitereien geklärt sind gibt es Action Figuren, Comics und natürlich auch endlich eine DVD Auswertung der Kultserie. In Comicform hat die Adam West Serie als “Batman ‘66” neues Leben eingehaucht bekommen. Genauso wie damals steht hier der Spaß im Vordergrund. Gotham ist keine dunkle Stadt. Keine steinernen Gargoyles, keine Zeppeline, keine ermordeten Eltern, stattdessen knallige Farben, Popart, Bösewichte die nur harmlosen Schabernack treiben und ein Batman der das Wundermittel gegen alles im Gürtel versteckt hat.

Die einzelnen, teils recht kurzweiligen Storys, können bestens unterhalten und fangen den Humor der damaligen Serie bis auf kleinere Abstriche bestens ein. Nervig ist allein der Versuch sämtliche Klischees und Running Gags auf Zwang immer wieder unterzubringen. Würde man den Humor weniger forcieren und nicht so stark versuchen alle Witzchen unterzubringen, die Fans der Serie erwarten könnten, dann ließe sich dieser Band sicherlich etwas weniger genervt lesen. So oft kommt es jedoch nicht zu diesen störenden Momenten und der restliche Inhalt sind unterhaltende All-Ages Batman Story der ganz alten Schule. Die Fälle sind kompakt und einfach gestrickt und man kann sich auch nebenher mal ein kurzes Kapitel genehmigen ohne Vorwissen oder dergleichen zu besitzen.

Jeff Parker hat als Autor also einen guten, wenn auch nicht perfekten Job gemacht, doch wie sieht es mit den vielen Zeichnern aus? Unter den verschiedenen Künstlern sind welche wie Jonathan Case und Ty Templeton, die in der Lage sind, die damalige Optik perfekt zu rekreieren. Andere wie Colleen Coover liefern zwar auch ein gutes und stilsicheres Artwork ab, verfehlen die Optik der Serie dabei aber ein wenig. Gerade bei den Geschichten, die es nicht schaffen die Farben glaubwürdig hinzubekommen geht dadurch etwas Flair verloren. Wer mit dem Konzept jedoch etwas anfangen kann sollte unbedingt mal reinschauen. Ein paar kleine Makel sind vorhanden, der Spaß ist allerdings sehr viel größer als jeder negativer Punkt an diesem Sammelband. Die deutsche Übersetzung wirkt teils dennoch etwas beliebig und unüberlegt, wodurch mancher Jokus an Wirkung verliert.

7 von 10 U-Boot angetriebene Gletscher

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen