Mittwoch, 1. Oktober 2014

Tomorrow's Drivers (1954)

Tomorrow's Drivers (1954)


Kindergartengruppen werden in Miniaturautos gesteckt und brausen damit in frecher Geschwindigkeit über einen Trainingsplatz, damit sie schon mal alle Verkehrsregeln kennen wenn sie alt genug für einen Führerschein sind. Und dann kommt noch ein pyromanischer Zauberer in den Kindergarten.

Putziger schwarzweiß Kurzfilm, der kleinen Kindern die nötigsten Verkehrsregeln beibringen soll bevor sie irgendwann mal einen eigenen Führerschein haben. Eigentlich genauso einschläfernd, aber auch grandios unfreiwillig komisch, wie jede andere PSA.

Zum absoluten Highlight wird der Kram dann aber durch James Stewart, bekannt aus Klassikern wie “Das Fenster zum Hof”, “Vertigo” oder auch “Anatomie eines Mords”, der hier die Rolle des Erzählers übernommen hat. Solch einen großen Darsteller als Sprecher in einem Lehrfilm dieser Art für Kinder zu sehen, besser gesagt zu hören, ist dann aber doch wieder kurios und ein wenig fantastisch. Wer also einen von Hitchcocks Stammdarstellern dabei zuhören will, wie er beschreibt das Kinder im Kreis fahren: Das hier ist euer Film!

4 von 10 Brummbrumms

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen