Freitag, 24. Oktober 2014

Drugs Are Like That (1969)

Drugs Are Like That (1969)

Sehr dumme Kinder wiederholen alles doppelt und bauen dabei eine verdammt coole LEGO Maschine. Sie reden über Drogen. Alles zwei mal. Zwei mal. Dann läuft ein blöder dicker Mann gegen eine Holzlatte, ein Baby schreit nach seinem Schnuller, ein junge verliert ein wichtiges Baseball Spiel, da er sich zu lange auf der Schaukel gedreht hat. VERSTEHT IHR ENDLICH, DASS DROGEN EUER UNTERGANG SIND?!

Als Kunstprojekt wäre dieser Kurzfilm sicherlich eine Wonne für jeden Artsyfartsy. Man versucht allerdings ernsthaft damit jugendliche vor Drogen zu warnen. Natürlich ohne diese in irgendeiner Form zu erreichen. Stattdessen verklärt man das Thema extrem und setzt es mit irgendwelchen kindlichen und völlig harmlosen Sachen gleich, die jedem Kind vermutlich Spaß bringen würden. Einzig die künstlerisch versuchten Pillen Montagen sind ganz cool und es ist ebenfalls ziemlich interessant so altes LEGO mal in Action zu sehen.

Interessant zu wissen ist sonst noch, dass Erzählerin Anita Bryant vor allem für ihre Propaganda gegen Schwule, Lesben und jede andere sexuelle Orientierung, die ihr nicht in den Kram passt bekannt geworden ist. Wofür sie auch einmal Live im Fernsehen getortet wurde. Die Mitarbeit einer solch intoleranten und dümmlichen Dame passt allerdings gut dazu wie schlecht der Lehrfilm darin ist seine Botschaft rüberzubringen.

2 von 10 Perpetuum Mobiles

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen