Dienstag, 21. Januar 2014

The Cold (1984)

The Cold (1984)

Drei vom Leben und ihrem Reichtum gelangweilte Millionäre lassen neun Kandidaten für ein sadistisches Spiel in einer alten Villa versammeln. Sie versprechen jedem von ihnen eine Million Dollar falls sie es schaffen ihre größten Ängste zu überwinden. Eine Million die man sich sehr schwer erarbeiten muss.

Horrorfilmer Bill Rebane (Monster a-Go Go) ist wenigen bekannt und sicherlich bei noch viel wenigeren beliebt. Einer der ödesten Genreregisseure der 70er/80er Jahre. The Cold oder auch The Game genannt ist da keine Ausnahme. Von der ersten bis zur letzten Minute ist der Film nur öde, billig gemacht aber auch noch vollkommen ohne low Budget Charme. Rebane verschwendet sehr viel Zeit damit Brüste heran zu zoomen oder Leute beim tanzen zu filmen. Wirklich viel Horror wird nicht geboten und wenn, dann fehlt Atmosphäre und die Effekte sehen auch noch nach Scheiße aus. Um daran zu erinnern, dass selbst Rebane auch etwas bessere Filme als diesen hier gemacht hat, schauen die Charaktere an einer Stelle seinen “Angriff der Riesenspinne”. Nur über den Drehort musste ich einmal kurz lachen. Angeblich soll es sich dabei um ein altes Herrenhaus handeln, aber es gibt nie einem Zweifel daran, dass es eigentlich ein Hotel ist (das übrigens im Jahre 1995 abgerissen wurde).

Famos langweilig. Mehr nicht. Handwirklich unterdurchschnittlich, schrecklich gespielt, aber vor allem eben lahm und uninteressant und dadurch nicht mal Freunden des Mülls zu empfehlen.

2 von 10 Penissocken

1 Kommentar:

  1. Ich wollte noch anmerken das IMDb 1984 als Peoduktionsjahr angegeben hat und bei OFDb ist es 1982. Beides scheint aber nur grob geschätzt. Man weiß eigentlich nur das es nach 1975 entstanden sein muss. Ich würde aber auf ende der Siebziger, Anfang der Achtziger tippen. Vielleicht weiß da aber ja jemand mehr drüber.

    AntwortenLöschen