Freitag, 10. Januar 2014

Aw Yeah Comics! #6 (Aw Yeah Comics!)

Aw Yeah Comics! #6 (Aw Yeah Comics!)

Ein schöner, aber stinknormaler Tag in BDS (Beatiful Downtown Skokie). Die weibliche Action Katze liefert gemeinsam mit ihrem Käfer Sidekick Shelly Comics aus. Es droht allerdings eine große Katastrophe. Ein Meteorit stürzt auf die Erde zu und könnte dabei auf Skokie stürzen. In letzter Sekunde kann Action Cat aber genau das verhindern. Kurz darauf beginnt Shelly zu brennen und verschwindet spurlos. Was ist nur mit ihr geschehen? Zur selben Zeit macht Hammond der Bär einen unerfreulichen Besuch im Zoo, während die Bösewichte alles daran setzen als Helden angesehen zu werden. Lange hält dieser Sinneswandel aber natürlich nicht an und schon muss wieder eine Bank unter ihrer kriminellen Energie leiden.

Diesmal ist Frauenpower angesagt. Jedenfalls kurzzeitig, denn die weibliche Action Cat und Shelly, die Käferin, bekommen den Zweiteiler dieses Hefts. In anderen Kurzgeschichten sehen wir den nicht gerade erfolgreichen versuch der bösen Jungs nicht mehr böse zu sein. Was durchaus lustig ist wenn sie mutanten Lollys an Kinder verkaufen oder Zombie Instrumente an die Frau bringen wollen. Auch Zombiecat ist unfreiwillig komisch, während er sich ein neues Bett zulegen möchte. Ihr bekommt also einige kleine Storys, die meist recht lustig sind. Alle zünden aber nicht so richtig.

Sehr putzig ist aber, dass Art Baltazar seine Kinder in diese Ausgabe mit eingespannt hat. Sein kleiner Sohn hat sogar das Skript einer Kurzgeschichte von Evil Cat geschrieben und die ist gar nicht mal schlecht. Francos Writing in “Fixing Good” ist auch cool und ansonsten gefallen natürlich Baltazars Zeichnungen im Zweiteiler. Als Bonus gibt es noch ein ulkiges Pin-Up und ein Interview, das Art mit seinen Kindern geführt hat.

Netter Spaß für zwischendurch, süße Zeichnungen, Nerdhumor und coole Charaktere.

7 von 10 Katzenbärte

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen