Samstag, 18. Januar 2014

K-On! Highschool (Carlsen Manga)

K-On! Highschool (Carlsen Manga)

Jetzt wo Yui, Mio, Ritsu und Mugi nicht mehr auf der Schule sind, ist Azusa für die Musik AG verantwortlich. Sie nimmt ihre Sache sehr ernst und ist mit Feuereifer dabei neue Mitglieder zu finden. Naja, außer wenn sie gerade mal wieder ihren Gedanken an die Zeit mit den anderen nachhängt. Sie will endlich eine Band haben die sich trifft um Musik zu machen und nicht bloß im Musikraum rumsitzen und Tee trinken, auch wenns immer nett war.
Mit Yuis Schwester und  ihrer Freundin Jun hat sie bereits zwei Mitstreiterinnen gefunden. Als auf einmal die schüchterne Sumire im Musikzimmer steht, wittern die drei sofort die Chance sie für die Band zu gewinnen. Doch bevor es dazu kommt verschreckt Sawako sie mit einem ihrer kuriosen Auftritte. Und als ob das nicht schon ärgerlich genug wäre, erwähnt sie dann ganz nebenbei dass jeder Club, der weniger als vier Mitglieder hat, aufgelöst wird. Ohje, das geht ja gut los. Bei der Begrüßungsfeier will Azusa die Musik AG vorstellen um neue Leute zu begeistern. Da aber weder Ui noch Jun ein Instrument besitzen und sie auch noch nie zusammen geprobt haben, muss sie ganz alleine auf die Bühne. Leichter gesagt als getan, denn Gitarre spielen und singen zur selben Zeit sind nicht ganz so einfach wie sich Azusa das vorgestellt hat. Doch obwohl der Auftritt ziemlich unterirdisch war, steht kurz darauf Nao vor ihnen und möchte mal in die Musik AG reinschnuppern. Wenn sie jetzt noch ein Instrument spielen kann, steht der neuen Band nichts mehr im Weg.


Als die K-On! Reihe nach vier Bänden abgeschlossen war, da die Mädels mit der Highschool fertig waren und nun aufs College gehen, war ich schon ein bisschen traurig. Umso mehr habe ich mich gefreut nun zu lesen/sehen wie es, wenn auch ohne sie, weitergeht.
Azusa ist ihrem großen Vorbild Mio nicht nur optisch ziemlich ähnlich, auch in Sachen Ehrgeiz steht sie ihr in nichts nach. Sicher, sie hat auch gerne mal Spaß, aber die Musik Ag ist für sie viel mehr als nur ein schnöder Zeitvertreib. Es ist etwas ganz besonderes.

Auch in diesem Band geht es wieder um Freundschaft und Zusammenhalt und natürlich um die Liebe zur Musik. Gapaart wird das Ganze mit kleinen Problemchen und immer neuen lustigen Zwischenfällen. Der ganz normale Wahnsinn wenn man noch zur Schule geht.
Ich finde schön zu zusehen wie sie langsam erwachsener werden und ihren Weg bestreiten.

K-On! Highschool fügt sich perfekt in die Reihe ein und hat mir genauso viel Spaß bereitet wie die vier Bände davor.
Super geeignet um einfach mal einen Moment dem Alltag zu entfliehen und Spaß zu haben. Die erwachsenen Probleme sind danach zwar immer noch da, aber sie lassen sich garantiert einfacher bewältigen. Man muss nur dran glauben.
Auch die Zeichnungen mag ich sehr gerne. Sie sind frech und süß und immer auf den Punkt.
Diesen Monat kommt noch K-On! College raus worauf ich auch schon sehr gespannt bin.

Klare Kaufempfehlung von mir!

8,7 von 10 kleine Mädchen die Schränke klauen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen