Mittwoch, 8. Januar 2014

Aw Yeah Comics! #5 (Aw Yeah Comics!)

Aw Yeah Comics! #5 (Aw Yeah Comics!)

Es scheint fast als hätte Action Cat seine Nemesis gefunden. Schließlich macht Reaction Cat alles rückgängig, was Action Cat in der Welt verbessert. Aber auch andere Bösewichte wie Evil Cat und der gefürchtete Jaywalker tun alles um Böses zu verbreiten.

Das fünfte AYC! Hegt beginnt und endet mit dem epischen Kampf zwischen Action und Reaction Cat. Dazu benötigt man natürlich einen großen Zweiteiler. Dazwischen sehen wir was passiert, wenn ein böser Hummer einen Fingerring in die Zangen bekommt (Spoiler: Nicht viel) und das Weltfrieden möglich ist wenn alle gemeinsam Pizza essen. Letzten Endes wird auch klar, dass man manchmal bei rot über die Ampel gehen muss um jemanden zu fangen, der bei rot über die Ampel geht. Mit Super Pie wird zudem noch ein neuer Held eingeführt, der natürlich keine Angst davor hat auch mal einen Rhabarberkuchen gegen seine Feinde einzusetzen.

Die Geschichte mit dem Jaywalker war ziemlich lustig, genauso die im Weltraum, wie auch der Zweiteiler. Der Rest war auch okay, ist aber so schnell wieder vergessen wie auch gelesen. Jedenfalls durchgängig kurzweilig, wenn man auch nur ein paar Geschichten länger in Erinnerung hält. Da viele verschiedene Künstler involviert sind, kann man nicht von allen das selbe schreiberische und zeichnerische Können erwarten. Da Franco und Baltazar es in dieser Ausgabe eher ruhig angehen lassen, konnte vor allem Denver Brubaker mit seinem ganz eigenen Stil gefallen. Zwar ist seine Pulp Science-Fiction Story nur sehr kurz, dafür aber sehr kompakt und perfekt pointiert.

Netter Comic, vor allem für die kleinen Leser was tolles. Ein schönes all Ages Heft, mit viel absurden, aber immer harmlosen Humor, der gerne auch mal etwas um die Ecke gedacht ist. Mag ich.

7,4 von 10 Probleme, die man durch Pizza lösen kann

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen