Dienstag, 24. Juni 2014

Die offizielle Marvel-Comic-Sammlung #4 - Thor - Der letzte Wikinger (Hachette)

Die offizielle Marvel-Comic-Sammlung #4 - Thor - Der letzte Wikinger (Hachette)

Dieser Sammelband enthält The Mighty Thor #337-#343.

Vor vielen Jahren verbannte Odin seinen missratenen und hochmütigen Sohn Thor in das Reich der sterblichen. Dort war er verdammt im Körper des verkrüppelten Arztes Dr. Donald Blake leben zu müssen, bis er ein wenig Demut lernte. Doch das ist lange her und Thor darf wieder sein Leben als Donnergott führen. Mittlerweile ist er in seiner Freizeit ein Agent der Rächer, hilft in Asgard wenn es dort Probleme gibt und ansonsten verbringt er seinen Alltag in Midgard als der Arzt, der durch einen Schlag mit seinem Gehstock zu Thor werden kann, dessen Stock sich in Mjölnir verwandelt wenn er ihn braucht. Der göttliche Hammer ist nicht nur eine wahnsinnig starke Waffe, sondern auch ein Gegenstand, der nur von Thor aufgehoben werden kann. Zumindest dachte Thor das immer. Eines Tages kommt allerdings ein Alien auf die Erde, dass sich einfach so den Hammer schnappt und damit absaust. Eigentlich wäre Thor nun wieder in seiner menschlichen Gestalt gefangen, bekommt allerdings Unterstützung durch seinen Vater.

Odin kann auch bald aufklären was es mit dem unbekannten Dieb auf sich hat. Es handelt sich bei ihm um den Alien Beta Ray Bill, der eigentlich gar nicht böse ist, sondern den Hammer nur brauch um sein Volk vor einer dämonischen Bedrohung zu retten. Dabei bleibt es aber nicht, denn während die beiden sich um die göttliche Waffe streiten kommt die Alienbedrohung immer näher. Gleichzeitig spinnt Loki neue Intrigen und bringt es sogar soweit, das Sif davon rennt. Des weiteren muss sich Thor noch im Wettkampf gegen Beta Ray Bill, sowie gegen einen alten Wikinger beweisen und Fafnir soll auch noch aufgehalten werden.

Walt Simonson hat nicht nur Marvel einige der klassischen Star Wars Hefte erschaffen sondern arbeitete auch am Teen Titans / X-Men Crossover und auch seine Manhunter Back Up Storys haben ihm einige langjährige Fans beschert. Der große Durchbruch gelang dem Autor und Zeichner mit der großen Vorliebe für Dinos letztlich erst 1983 als er mit der Ausgabe #337 das Ruder beim Mighty Thor übernahm. Sein legendärer Run beeinflusste Thor so sehr wie es vorher vermutlich nur sein Erfinder und Altmeister Jack Kirby tat. Sonderlich stark ist seine Präsenz heute zwar nicht mehr zu spüren, aber Thors Verwandlung in einen Frosch ist auch heute noch legendär, genauso wie Beta Ray Bill zwar nur noch selten Erwähnung findet, aber dennoch ein fester Bestandteil von Thors Historie geworden ist.

Die Geschichten sind nicht allzu tief in den nordischen Mythen verwurzelt, sondern huldigen viel mehr dem futuristischen Sci-Fi Anstrich von Kirby. Simonson kann diese facettenreiche Weltraumwelt nicht nur gekonnt schreiben, sondern setzt sie auch farbenfroh, sowie launisch in Szene. Das Artwork ist alles andere als gefällig und trotzdem wirkts oft freundlich und poppig, biedert sich aber eben nie an. Walts Charaktere sind kernig, der Action fehlt es nicht an der nötigen Wucht und eine kleine Kelle Trash kommt auch noch oben druff. Alles toll. Da diese Auflage der Geschichten zudem noch neu koloriert wurde, sieht man der Geschichte ihr Alter eigentlich gar nicht so wirklich an. Super!

Wieder wird der Hachette Band mit einem kleinen Vorwort und einem Text eröffnet, der euch auf den aktuellen Stand der Geschichte bringt. Nach dem Hauptteil kommt noch ein Text mit den wichtigsten Infos über Zeichner/Autor Walt Simonson, außerdem kommt da noch ein weiteres Cover von ihm, sowie Konzeptzeichnungen aller wichtigen Figuren.

8 von 10 Bada-Booms

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen