Mittwoch, 4. Juni 2014

Sexy Teens beim Militär (1980) [Intergroove]

Sexy Teens beim Militär (1980) [Intergroove]

Oberst Dr. Prof. Colonnello Anacleto Punzone (Lino Banfi) wäre gerne so ein richtiger Aufreißer. Leider ist er aber nicht nur ein totaler Trottel, sondern auch noch nicht gerade großgewachsen, ungehobelt und primitiv, sondern auch sein Pillermännchen ist nicht das größte. Als er eines Tages aber erkennt, dass sein Handlanger Arturo Mazzancolla (Alvaro Vitali) einen Prachthydranten in der Hose hat, kommt ihm eine Idee. Neueste medizinische Entwicklungen machen es möglich auch Penisse zu transplantieren. Schnell ist der Entschluss gefasst mit Arturo den Hoseninhalt zu tauschen. Seine Frau Giovanna (Malisa Longo), die seit geraumer Zeit ein Verhältnis mit Arturo pflegt, würde es jedenfalls freuen. Doch erstmal muss eine Woche gewartet werden, ob sein Körper den neuen Piedel überhaupt annimmt. Und selbst dann will er viel lieber die Süd Afrikanische Chirurgin Dottoressa Eva Russell (Nadia Cassini) wegknuspern, die zur Zeit bei ihm zu Besuch ist.

Michele Massimo Tarantini ist nicht gerade der bekannteste Exploitation Regisseur und Autor aus Italien, aber wenn man ihn kennt, dann vermutlich vor allem für seine Ergüsse wie “Flotte Teens und heiße Jeans”. Auch “Helm auf - Hose runter” ist eben solch ein sehr gewöhnlicher Softsexstreifen. Der Titel des Films ist ohne Zweifel ein großartiger, viel mehr spricht allerdings nicht für dieses Werk. Eigentlich kann man ihm alles vorwerfen, was auch an anderen derartigen Filmen stört. Der Humor ist extrem flach, dumm und kommt keine Sekunde ohne blöde Wortspiele, verzweifelt auf komisch getrimmte Nonsensgespräche und am schlimmsten: Slapstick. Wirklich erotisch ist hierbei natürlich nichts. Zudem das Teil noch verdammt züchtig ist. Schließlich sieht man nur einmal Nippel im Hintergrund und zu einer anderen Zeit sieht man noch ein nacktes Popöchen. Viel ist’s wirklich nicht.

Was man den sexy Teens beim Militär aber lassen muss, auch wenn sie alle seit langer Zeit keine Teens mehr sind, ist dass ihre Charaktere gar nicht so schlecht - obwohl doch - oder sagen wir vielleicht eher, nicht unbekannt besetzt wurden. In den Hauptrollen sind Nadia Cassini (Als die Frauen das Bett erfanden) und Lino Banfi (Flotte Teens -jetzt ohne Jeans) anzutreffen. Alvaro Vitali (Jetzt treibt sie's auch noch mit dem Pauker), Malisa Longo (Otto, der Pflaumenpflücker), Lucio Montanaro (Onkel Addi) und Bruno Minniti (Rush / Rush 2) kennt man aus diversen Schmuddel- und anderen Genreproduktionen.

So richtig amüsant wird die Sache allerdings erst durch die deutsche Synchro, die hin und wieder einen Spruch raus haut der es in sich hat. So erfahren wir, was hübe Damen mit Kachelöfen gemeinsam haben und Menschen die aus der Narkose erwachen könnten unter umständen Kotzen. Was ich hingegen über Einläufe gelernt habe ist eine ganz andere Sache.

Schrecklich nerviger Sexklamauk ohne prickelnde Erotik oder sonstige Qualitätsmerkmale. Ein wenig lustig ist es aber dann doch und wenn ein paar Trash Recken sich das Teil an die Brust nehmen könnten schon das eine oder andere Lachtränchen fließen. Wobei man aber sicherlich nicht immer mit, sondern oft auch über den Film lachen wird.

Die “Sexy Teens Fan Box” enthält neben diesem Film in mäßiger Bildqualität noch die anderen Teenklamotten “Sexy Teens und die Haushälterin”, “Sexy Teens und das Schlitzohr von der Sitte” und “Sexy Teens und die Nachtschwester”.

3 von 10 Liebhaber mit Wolftatzen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen